Nötsch setzt mit einem 2:1 über Rennweg seinen Aufwärtstrend fort!

In der 8. Runde empfing der ATUS Nötsch den FC Rennweg. Während sich die Heimischen nach einem schlechten Saisonstart in der Tabelle mit vier ungeschlagenen Spielen in Folge nach vorne arbeiten konnten, sieht die Entwicklung bei Rennweg diametral aus: Nach einem ordentlichen Saisonstart setzte es zuletzt drei Niederlagen in Folge.

 

Die Gäste gehen in Führung- Nötsch antwortet mit zwei Treffern

Nötsch ging abwartend und geduldig in diese Begegnung, wo sich viele Schlachtenbummler aus Rennweg als Zuschauer einfanden. Diese Spielweise eröffnete den Gästen eine Reihe von Möglichkeiten in dieser Anfangsphase, die jedoch recht selten zwingend aussahen, allerdings in der 19. Minute zu einem nicht umstrittenen Elfmeter führten. Anel Mujkic machte sich zur Exekution bereit. Er bezwang Rudolf Dimnig zur zu diesem Zeitpunkt verdienten Führung der Katscherg-Kicker. Es war bereits sein 10. Treffer in der laufenden Saison.

Dieser Weckruf blieb bei den Gailtalern nicht ungehört. Mit dem Rückstand als Hypothek begann die Elf von Stefan Pusterhofer (urlaubsbedingt von Sektionsleiter Mario Skina vertreten) mehr für das Spiel zu tun und der Lohn stellte sich in der 32. Minute ein, Nicolas Janschitz trifft zum Gleichstand. Nötsch kam noch vor der Pause zur Führung, aus etwas abseitsverdächtiger Position war es Elvis Beganovic vorbehalten seine Farben in Front zu bringen.

0001 Neu Briefkopflora

Nötsch beginnt das Spiel zu kontrollieren

In der zweiten Halbzeit ließen sich die Hausherren nicht mehr zurückfallen, sondern suchten ihrerseits die Entscheidung, wobei die Gäste durch Mujkic immer wieder Ansätze von Gefährlichkeit aufblitzen ließen. Allerdings fehlte beiden Teams in diesen zweiten 45 Minuten das exakte Maß um letztlich wirklich die Entscheidung oder den Ausgleich herbeiführen zu können. So blieb es beim knappen 2:1 von Nötsch, das sich mittlerweile bereits auf Rang 7 vorkämpfte. Rennweg muss sich vorerst auf einen harten Abstiegskampf einstellen.

Die Besten: Christian Lussnig (DM)


Mario Skina (Sektionsleiter Nötsch): „Die lange Unterliga-Relegation hat unsere Vorbereitungen beeinträchtigt. Nun sind wir aber in der Liga angekommen. Die Moral war hervorragend, wir haben es verabsäumt, das Spiel früher zu entscheiden. Mittel- bis langfristig wollen wir um den Aufstieg mitspielen. Schließlich waren wir gut 15 der letzten 20 Jahre in der Unterliga oder höher angesiedelt.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Manuel Ninaus vom SV Lavamünd  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter