Vereinsbetreuer werden

Ottowitz schießt Nötsch zum Sieg bei SG Schiefling/St.Egyden

SG Schiefl./St.Egyden
ATUS Nötsch

Eine enge Partie lieferten sich die SG Schiefling/St. Egyden und der ATUS Nötsch. Am Ende hatten die Gäste um ein Tor die Nase vorne und beenden mit dem ersten Auswärtssieg die Hinrunde im Mittelfeld. Die Spielgemeinschaft bleibt weiter nahe der Abstiegsplätze stecken.

Eine komplett offene Begegnung in St. Egyden

Nötsch kam gut in die Begegnung hinein, mit dem ersten Angriff der Gastgeber eröffnete sich aber für Patrick Leczek bereits eine gute Freistoßgelegenheit. Der mit Abstand beste Torschütze seiner Truppe traf an der Mauer vorbei zum 1:0, sein siebenter Saisontreffer!

Nötsch erholte sich rasch von dem Rückstand, die Folge war ein offenes Spiel mit guten Szenen auf beiden Seiten. In der 26. Minute gab der weit vor dem Tor stehende Schiefling/St. Egyden-Torhüter Mathias Glanzer einen Pass auf seinen Außenverteidiger ab, der aber sofort von Christian Lussnig massiv bedrängt wurde. Er eroberte den Ball und überhob den immer noch nicht perfekt postierten Glanzer zum Ausgleich. Das Spiel blieb danach bis zur Pause weiter ausgeglichen.

0001 Neu Briefkopflora

Nötsch erzielt das 2:1 und bewahrt im Finish Nerven wie Übersicht

In der zweiten Halbzeit gewann das Spiel für einige Minuten an Hektik und Härte, einige Fouls bzw. ein kleiner Tumult veranlassten Schiedsrichter Walter Pudgar einige Gelbe Karten zu zücken. Die Szenerie beruhigte sich aber rasch wieder. Kurz darauf startete Nötsch einen Angriff über die linke Seite, Benjamin Kert bringt Tempo auf den Rasen, der eingesetzte Markus Madritsch spielt den schussbereiten Christian Lussnig an, der aber weiter auf den noch besser postierten Harald Ottowitz aufrollt. Dieser trifft zur schön heraus gespielten Führung. 

Diese sollte bis zum Schluss halten, obwohl die Wörthersee-Spielgemeinschaft alles nach vorne warf, alles unternahm, um sich im Hinblick auf den Abstiegskampf eine bessere Position zu erarbeiten. Die Heimischen sorgten für viele Stoppelabdrücke im Strafraum von Rudolf Dimnig, der Nötsch-Keeper sorgte zudem für eine Schrecksekunde im Finish, als er den Ball ausließ, das Missgeschick aber selbst wieder bereinigen konnte. Es blieb beim 1:2, dem ersten Auswärtssieg der Gilgenreiner-Elf. 

Den Kampf um die Klasse geht SG ASKÖ Schiefling/St.Egyden in der Rückrunde von der vorläufig zwölften Position an. Nötsch erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.


Am kommenden Samstag trifft SG ASKÖ Schiefling/St.Egyden auf SV Stockenboi am Weißensee (14:30 Uhr), ATUS Nötsch reist zu SV Wernberg (14:00 Uhr).

Stimme zum Spiel
Thomas Gilgenreiner (Trainer Nötsch): „Endlich der erste Auswärtssieg. Insgesamt sind wir mit der Punkteausbeute vom Herbst nicht ganz zufrieden, aber das war auch den vielen Verletzten insbesondere in den ersten fünf Runden geschuldet.“

Die Besten (Nötsch): Michael Schwenner & Jernej Schwarzmann (beide IV), Benjamin Kert (MF)

1. Klasse B: SG ASKÖ Schiefling/St.Egyden – ATUS Nötsch, 1:2 (1:1)

  • 8
    Patrick Leczek 1:0
  • 26
    Christian Lussnig 1:1
  • 65
    Harald Ottowitz 1:2