Vereinsbetreuer werden

Das war es! Der Magdalener SC muss nach herber Derbyklatsche gegen Maria Gail in die 2. Klasse

SV Maria Gail
Magdalener SC

Der VISEM Magdalener SC kassierte zum Saisonabschluss eine 1:6-Klatsche gegen den SV Falle Maria Gail/Tschinowitsch und muss damit den bitteren Gang in dei 2. Klasse antreten. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten des SV Maria Gail. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Das Hinspiel hatte das Heimteam durch ein 1:0 für sich entschieden.

Chancenloser MSC

Ein Doppelpack brachte Maria Gail in eine komfortable Position: Ivan Krnjic war gleich zweimal zur Stelle (12./27.). Zuerst traf er mit einem Weitschuss aus gut 20 Metern und dann schob er den Ball, nachdem er zwei Spieler alt aussehen ließ, mit dem Innenrist ins lange Eck. Die Fans des SV Falle Maria Gail/Tschinowitsch unter den 200 Zuschauern durften sich über den Treffer von Petre Stefanov aus der 35. Minute freuen, der den Vorsprung weiter anwachsen ließ. Nach einem Angriff über die linke Seite mit folgender Flanke traf er an der ersten Stange. Nach dem souveränen Auftreten von SV Maria Gail überraschte es kaum einen Zuschauer, dass zur Pause eine deutliche Führung stand.

0001 Neu Briefkopflora

Maria Gail lässt nicht locker

Der vierte Streich von Maria Gail war Jan Logar vorbehalten (55.). Fabio Wucherer erzielte in der 58. Minute den Ehrentreffer für den Magdalener SC. Für den nächsten Erfolgsmoment des SV Falle Maria Gail/Tschinowitsch sorgte Maximilian Ulbing, der nach einer Flanke von der rechten Seite einschob (62.), ehe Krnjic mit einem Freistoß aus 30 Metern das 6:1 markierte (79.). Mit dem Spielende fuhr Maria Gail einen Kantersieg ein. Bereits vor dem Seitenwechsel war für Magdalen klar, dass gegen den SV Maria Gail heute kein Kraut gewachsen war.

Dragan Kunic, Trainer SV Maria Gail: "Es war ein verdienter Sieg. Schade, dass Magdalen abgestiegen ist. Es ist unser nähester Nachbar, aber so ist es leider manchmal im Fussball."

Die Besten: Ivan Krnjic (HS) bzw. keiner

Der SV Falle Maria Gail/Tschinowitsch rief diese Saison immer wieder gute Leistungen ab und belohnte sich am Ende mit dem vierten Tabellenplatz. Damit dürfte Maria Gail in der nächsten Spielzeit oben ein Wort mitreden wollen. Die Verteidigung von Maria Gail stellte viele Gegner vor eine große Herausforderung. Nur 37 Gegentreffer in der ganzen Saison sprechen eine deutliche Sprache. Maria Gail weist mit 15 Siegen, sieben Unentschieden und sechs Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor.

1. Klasse B: SV Falle Maria Gail/Tschinowitsch – VISEM Magdalener SC, 6:1 (3:0)

  • 79
    Ivan Krnjic 6:1
  • 62
    Maximilian Leon Ulbing 5:1
  • 58
    Fabio Wucherer 4:1
  • 55
    Jan Logar 4:0
  • 35
    Petre Stefanov 3:0
  • 27
    Ivan Krnjic 2:0
  • 12
    Ivan Krnjic 1:0