Mit einem neuen Trainer will Steuerberg den Turnaround schaffen!

Der SV Steuerberg überwintert an der letzten Stelle der 1. Klasse C und dementsprechend enttäuscht blickt man auf die Hinrunde zurück. Nur zwei Siege und vier Unentschieden stehen auf der Habenseite, aber acht Niederlagen musste man hinnehmen. Also trennte man sich knapp vor der Winterpause von Trainer Roland Prosegger und mit einem neuen starken Mann an der Linie will man jetzt die Mission Klassenerhalt starten.    

Junge Mannschaft zahlte viel Lehrgeld

"Natürlich waren wir mit der Herbstsaison in Anbetracht des letzten Tabellenplatzes nicht zufrieden", blickt Hans-Jürgen Rainer, sportlicher Leiter des SV Steuerberg enttäuscht zurück. "Die sehr junge Mannschaft wurde sicher unter ihrem Wert geschlagen. So konnte man gegen St Veit und gegen Friesach sehr guten Fußball zeigen und Punkte holen, doch hat man gegen vermeintlich schwächere Gegner Punkte liegen gelassen."

Kein Knipser

"Der Mannschaft fehlte ein richtiger Stürmer, diesen haben wir bis dato aber noch nicht gefunden. Weiters haben bzw. hatten wir einige verletzte Spieler und so wurde zum Ende der Meisterschaft die Personaldecke sehr dünn", kennt Rainer die Gründe für den Misserfolg ganz genau. "Aber viele Verletzte kommen retour und wir sind sicher, wieder voll angreifen zu können."

Sobe web A86020

Foto (Sobe-Archiv): Am Sportplatz in Steuerberg soll im Frühjahr wieder oft gejubelt werden

Neuer Trainer

"Wir haben uns eine Runde vor Ende der Meisterschaft von Trainer Roland Prossegger im Einvernehmen getrennt. Ein Danke für die tolle Arbeit der vergangenen Jahren beim SV Steuerberg und viel Erfolg für die Zukunft. Das letzte Spiel gegen den SV Metnitztal hat unser Reservetrainer Martin Sinz geleitet. Ab sofort an der Kommandobrücke des SV Steuerberg ist Werner Oberisser", erklärt der sportliche Leiter.

Klassenerhalt, Trainingslager und Transfers

"Das Ziel im Frühjahr ist die Weiterentwicklung der Mannschaft und natürlich der Klassenerhalt. Wir starten mit dem Training am 20. Jänner. Ende Feber gibt es ein 5-tägiges Trainingslager in Porec", sagt Rainer. "Bis dato gibt es noch keine Neuverpflichtung. Vier Spieler werden aber auf alle Fälle geholt – darunter 2 „Heimkehrer“. Diese werden wir erst nach Unterzeichnung der Verträge offiziell namentlich nennen", schließt Hans-Jürgen Rainer zuversichtlich ab.

Veranstaltungshinweis:

Preisschnapsen des SV Steuerberg am 7. März um 18.30 im Dorfgemeinschaftshaus Wachsenberg.

 

innerkrems

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten