"Es gibt Wichtigeres" - aber beim SC St. Veit liegt ein Plan für den Sommer schon in der Schublade

Beim SC St. Veit, dem Zweiten der 1. Klasse C, blickt man den Entscheidungen in der nahen Zukunft mit Spannung entgegen. Natürlich gilt auch hier, dass der sportliche Bereich derzeit absolut in den Hintergrund tritt, doch mit einem Plan für den Sommer, der bereits in der Schublade liegt, zeigt man sich für eine etwaige Fortführung der Meisterschaft und dem damit verbundenen Kampf um den Titel absolut gerüstet.

 Spieler wissen, was zu tun ist

"Grundsätzlich sind es alle erwachsene Spieler, wenn jemand das Bedürfniss hat sich fit zu halten, dann kann er dies selbstständig gerne tun. Vorgaben meinerseits gibt es in diesen Zeiten keine, da in erster Linie wichtig ist, dass niemand sich und andere gefährdet", sagt Raphael Groinig, der Trainer des SC St. Veit. 

Warten auf weitere Schritte

"Wir warten jetzt einmal die nächsten 10 Tage ab, bis eine offizielle Meldung kommt. Aber ein Plan für den Sommer liegt ebenfalls schon in der Schublade bereit", denkt der Coach bereits über die Zukunft nach. 

"Krise eindämmen"

"Ich denke, dass es aktuell viel wichtigere Dinge gibt als den Fussball. Wir müssen in erster Linie versuchen, wieder in den Normalbetrieb zu kommen, wenn die Krise erstmals eingedämmt wurde. Davon sind wir aktuell noch weit entfernt. Uns ist es ganz egal, so wie es kommt, so nehmen wir die Situation. Zurzeit rückt alles andere in den Hintergrund."

Sobe web A94507

Foto: Sobe

Jahresmeisterschaft wäre ideal

"Ich wäre sehr dafür, wenn der Betrieb auf eine Jahresmeistershaft umgestellt wird. Zum Beispiel mit einer 3-wöchigen Sommerpause, das macht auf jedenfall mehr Sinn, als das aktuelle System", kann sich Groinig durchaus ein neues Meisterschaftsmodell vorstellen. 

Zuerst der Schutz der Allgemeinheit

"Wir als SC St.Veit wünschen uns, dass alle gesund bleiben und die Zeit für andere Sachen nützen können, welche sonst eher in den Hintergrund rücken. Wir werden sicher wieder tolle Spiele erleben und uns gemeinsam am Fussball erfreuen. Jedoch gilt derzeit jede Sekunde zum Schutz Aller beizutragen", schließt Raphael Groinig ab. 

ligaportal.at wünscht allen Vereinsmitgliedern, Fußballfans und deren Familien in dieser Situation alles erdenklich Gute. Vielen Dank, dass ihr unserem Portal treu bleibt. 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten