"Es hätte andere Möglichkeiten der Wertung gegeben", meint man beim SV Oberglan

Der SV Oberglan aus der 1. Klasse C lag zum Zeitpunkt des Abbruchs der Meisterschaft an der neunten Stelle der Tabelle, hatte also weder mit dem Auf- noch mit Abstieg etwas zu tun. Trotzdem fand man es schade, dass der sportliche Wert der letzten Saison zu kurz kam und man denkt, dass es auch andere Möglichkeiten der Wertung gegeben hätte. Auf den Auftakt freut man sich naturgemäß sehr und auch die Mannschaft bleibt im Großen und Ganzen gleich. Es wird "der junge Weg" gewählt. 

Überhastete Entscheidung

"Der Abbruch bzw. die Annullierung wurde meiner Meinung nach zu früh entschieden. Natürlich steht die Gesundheit jedes einzelnen Spieler mit deren Familien und allen Funktionären im Vordergrund.
Der ÖFB hatte meiner Meinung nach nur vier Möglichkeiten zur Auswahl.

1. Auf Ganzjahres Meisterschaft umstellen
2. Sie hätten die Saison gewertet nur mit Aufsteiger ohne Absteiger
3. Wertung mit Auf- und Absteiger
4. Annullierung und keine Wertung

Leider wurde die leichteste Entscheidung vom ÖFB angewandt und die hieß Annullierung und keine Wertung. Es wurden leider sportliche Leistungen nicht anerkannt. Ob man es jeden Verein recht gemacht hätte, weiß keiner", sagt Helmut Schimanz, Trainer des SV Oberglan. 

"Wünschen uns Normalität"

"Unsere Wünsche wurden von der Bundesregierung lange nicht erhört. Wir wollen im Fußball einfach wieder zur Normalität zurückkehren. Bezüglich Förderung kann man noch nichts sagen, weil glaub ich noch kein Cent ausbezahlt worden ist. Erst dann kann man sagen, ob es einem Verein wirklich hilft oder nicht", meint Schimanz. 

Sobe web A86003

Foto (Sobe): Oberglan-Trainer Helmut Schimanz und sein Team sind bereit für den Start!

5-6 Wochen Vorlauf

"Dass die Meisterschaft mit 1. August beginnen soll, haben wir am 15. Juni erfahren. Ich glaube fast jeder Trainer braucht 5 - 6 Wochen Vorbereitung mit Freundschaftsspielen, sonst wäre das ganze sinnlos und nicht durchführbar." 

Mannschaft steht zu 85 Prozent

"Unsere Planungen: Wir sind voll im Soll, weil die Mannschaft zu 85 Prozent zusammen bleibt. Zwei Spieler haben ihre Karriere beendet und diese werden mit zwei bis drei jungen Spielern kompensiert. Wir wollen den jungen Weg gehen, weil unsere Jugend an erster Stelle steht", schließt Helmut Schimanz ab.

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten