1. Klasse C

Wietersdorf hat noch die Chance auf den Aufstieg

wietersdorf WSGDer WSG Wietersdorf überwintert in der 1. Klasse D auf dem hervorragenden vierten Platz und unterhaus.at hat sich angesehen, warum es so gut gelaufen ist für die Elf von Trainer Roman Kerschhakl. Außerdem warfen wir eine Blick auf die Tabelle und wollten wissen, ob es der Abstand nach oben zulässt, um noch um den Aufstieg mitkämpfen zu können.

 

Guter Saisonstart für Wietersdorf

 

 

Die Kicker von Trainer Kerschhakl erwischen einen sehenswerten Start in die Meisterschaft, denn in den ersten drei Spielen bleibt man ungeschlagen und holt sieben Punkte. Im Großen und Ganzen spielt man einen sehenswerten Fußball, zwischendurch gibt es aber doch kleiner Rückschläge, die den Sprung nach ganz oben verhindern. Nach einer Niederlage gegen Steuerberg bleibt man wieder vier Runden ungeschlagen und holt zehn Punkte, liegt nach sieben Runden auf den dritten Tabellenplatz.

Durchwachsene zweite Herbsthälfte

In den weiteren acht Begegnungen geht es hin und her, es gibt immer wieder Niederlagen zu verkraften, trotzdem kann die Elf aus Wietersdorf in einigen Spielen ihr Können abrufen und es gelingen weitere vier Siege. So steht man am Schluss des Herbstes auf dem vierten Platz.

Ausblick auf das Frühjahr

Im Winter könnte die Mannschaft aus Wietersdorf vielleicht an ihrer Defensive arbeiten, denn immerhin hat man 23 Tore kassiert und nur 26 geschossen. Will man um den Aufstieg mitspielen, wird man sich vielleicht auch noch bei der Chancenverwertung verbessern müssen. Möglich ist der Sprung nach ganz vorne noch, zumindest der zweite Platz ist noch in Reichweite, denn Wietersdorf liegt nur zwei Punkte zurück. Der erste Platz liegt schon in weiter Ferne, 15 Punkte Vorsprung von Wölfnitz werden wohl nicht einzuholen sein. Sirnitz als zweiter und Brückl als Dritter mit, wie schon gesagt zwei Punkten Vorsprung, sind aber durchaus noch einholbar. Von hinten könnten vielleicht noch vier Mannschaften aufrücken, aber die Mannschaft von Trainer Kerschhakl hat es selbst in der Hand, für ein spannendes Frühjahr an der Tabellenspitze zu sorgen.

FACTS

Platzierung: 4
Punkte: 26
Torverhältnis: 26:23
bester Torschütze: Roman Kerschhakl, Luca Kovacic (acht Tore)
Heimspiele (Sieg - Unentschieden - Niederlage): 5 - 1 - 2
Auswärtsspiele: 3 - 1 - 3
höchster Sieg: 3:0 gegen Viktring
höchste Niederlage: 1:4 gegen Steuerberg
Kartenstatistik: 1 x rote Karte (Andreas Pichler), 2 x gelb-rote Karte (Marco Winkler, Daniel Trügler)

von Almut Smoliner

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten