Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Martin Kaiser, Trainer der KSK Wörthersee/Pörtschach bekam zum Geburtstag Sieg gegen Oberes Metnitztal geschenkt

Oberes Metnitztal
SG KSK Wörthersee

Am Samstag traf in der 11. Runde der 1. Klasse C der Tabellenzweite SV Oberes Metnitztal vor heimischem Publikum auf den Tabellendreizehnten SG KSK Wörthersee/Pörtschach. Der SV Oberes Metnitztal gewann in Runde 10 mit 3:0 gegen SC Reichenau, während SG KSK Wörthersee/Pörtschach 1:2 gegen GSC Liebenfels verlor. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV Oberes Metnitztal mit 4:2 das bessere Ende für sich, doch diesmal konnten die Gäste überraschen und siegten knapp mit 1:0.


Keine Tore in Halbzeit 1

In Halbzeit 1 trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach 45 Minuten noch 0:0. Die Gäste können diese Partie, in der Oberes Metnitztal sicher als Favorit gilt, offen gestalten, Treffer will ihnen aber noch keiner gelingen. Nach 44 Minuten erhält Bernhard Mpaka die gelbe Karte. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Erste gute Torchance für die Heimischen nach einem Schuss von Stefan Stampfer

Manuel Schoas, Ticker-Reporter

Entscheidung in der 74. Minute

Andreas Ljuba versenkt nach 74 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 0:1. Ein langer Ball wird von der zweiten Stange zurückgeköpfelt und Ljuba nettt ein. Die Heimsichen versuchen jetzt natürlich zurückzuschlagen, doch finden sie an diesem Tag nicht die Mittel, die Abwehr der Gäste zu knacken. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und SG KSK Wörthersee darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe sechs Mal Gelb (Dominik Petautschnig 57.; Tomislav Peric 63.; Stefan Stampfer 78.; Mario Krnjic 82.; Florian Londer 89.; Andreas Ljuba 90.)

Martin Kaiser, Trainer SG Krumpendorf/Pörtschach: „Es war eine sehr ausgeglichene Partie und gab Chancen auf beiden Seiten. Meine Mannschaft zeigte eine hervorragende kämpferische Leistung und machte mir mit dem Sieg ein Geburtstagsgeschenk.“

Die Besten: Keiner bzw. Pauschallob insbesondere Admir Hadzisulejmanovic (Mittelfeld), Nico Wedenig (Verteidigung)

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung