Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Am Ende mussten die Treibach Juniors gegen die SG KSK Wörthersee/Pörtschach nochmals zittern

Treibach Juniors
SG KSK Wörthersee

In der 1. Klasse C empfing der Tabellenelfte SK Treibach Juniors in der 14. Runde den Tabellenzwölften SG KSK Wörthersee/Pörtschach. Im letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams konnte nach einem Remis niemand den Platz als Sieger verlassen, doch diesmal setzten sich die jungen Treibach nach 90 spannenden Minuten knapp mit 3:2 durch.


SK Treibach Juniors geht früh in Front

In den Anfangsminuten kommen die SK Treibach Juniors gefährlicher vor das gegnerische Tor und können das auch prompt in einen zählbaren Erfolg ummünzen. Davor Ponjavic lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 1, nach einem Einwurf springt der Ball einmal auf, per Kopf zum 1:0. Die Treibach Juniors wirken zu Beginn des Spiels aktiver und dürfen sich in der Folge früh über ein weiteres Erfolgserlebnis freuen. Fabian Gangl beweist in Minute 7 Goalgetter-Qualitäten und stellt nach einer Flanke von Lukas Strasser per Kopf auf 2:0. In Minute 16 verwertet Raphael Mpaka einen Eflmeter, Hübl begeht ein unnötiges Foul im Strafraum, und stellt auf 2:1. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Nach schöner Einzelleistung der Nr. 10 Gassler Werner kann sich Gästekeeper Karner auszeichnen. Den Abpraller setzt Hübl Julian an die Stange. Pech für die Juniors.

Christian Grimschitz, Ticker-Reporter

In der ersten Halbzeit griff der Schiedsrichter insgesamt vier Mal zum gelben Karton (Lukas Strasser 22.; Philipp Prodinger 26.; Nico Wedenig 35.; Davor Ponjavic 44.  )

Am Ende wird es nochmals spannend

Julian Hübl versenkt das runde Leder nach einer Ecke per Kopf im Eckigen - neuer Spielstand nach 70 Minuten: 3:1. Dann sieht es lange Zeit nach einer klaren Sache für die Heimischen aus, doch es wird nochmals spannend. Patrick Pfingstner zeigt nach 87 Minuten keine Nerven und stellt auf 3:2 und die Partie ist nochmals heiß. Der Ausgleich will den Gästen dann aber nicht mehr gelingen. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht Treibach Juniors als Sieger vom grünen Rasen, besiegt SG KSK Wörthersee mit 3:2. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen ATUS Guttaring beweisen, SG KSK Wörthersee trifft auf SV Oberglan und hofft auf einen Sieg.

Harald Proprentner, Co-Trainer Treibach B Juniors: „Wir gingen relativ schnell mit 2:0 in Führung und erzielten aus den ersten zwei Aktionen zwei Tore. Leider fiel der Anschlusstreffer durch einen obligaten Elfmeter und damit wurde das Spiel wieder spannend. Krumpendorf hatte keine zwingenden Chancen, doch sie waren etwas feldüberlegen. Aus einem Konter machten wir das 3:1 und wir hätten noch das eine oder andere Tor drauflegen müssen. Drei Minuten vor Schluss erzielte der Gegner das 3:2, doch wir konnten den Sieg ins Trockene bringen. Ich glaube, wir haben verdient gewonnen, da wir auch noch einen Stangenschuss durch Julian Hübl, sowie gute Chance durch Fabian Gangl und Daniel Kreuzer vorfanden. Wir sind nun im gesicherten Mittelfeld, wo wir auch hingehören. Es war ein wichtiger Sieg, um die anderen Teams hinter uns auf Distanz zu halten.“

Die Besten: Pauschallob insbesondere Krappinger (Verteidigung), Daniel Wallgram (Mittelfeld)

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung