Guttaring und Launsdorf trennen sich mit gerechter Punkteteilung

ATUS Guttaring
SC Launsdorf

Am Samstag traf der ATUS KM Bau Guttaring in der 1. Klasse C auf den SC Launsdorf. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen. Die Zuschauer durften sich auf interessante 90 Minuten freuen, sahen am Ende dann aber keinen Sieger, sondern zwei Teams, die sich die Punkte teilten.


Guttaring geht früh in Front

Gleich nach dem Anpfiff versucht der ATUS KM Bau Guttaring permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. Gregor Bierbaumer lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 2 zum 1:0. Er verlängert einen Freistoß per Kopf ins Tor. Michael Wolfgang Höfferer trifft in der 22. Minute zum 1:1 für SC Launsdorf und lässt die Zuschauer jubeln. Er verwertet einen Stanglpass von der Seite zum 1:1-Ausgleich In der ersten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt vier Mal zum gelben Karton (Hubert Egger 29.; Marco Lukas Oraze 33.; Marcel Lainer 41.; Michael Lainer 44.) Nach 45 Minuten schickt Schiedsrichter Wilfried Krappinger beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Gerechtes Unentschieden

In Halbzeit zwei kommt Guttaring zwar besser ins Spiel, zwei große Chancen von Klamnig konnten jedoch nicht verwertet werden. Aber auch die Gäste kamen zu zwei, drei guten Sitzer, doch alle Bemühungen blieben unbelohnt und so blieb es beim 1:1. Nach 90 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten. In der zweiten Halbzeit griff der Schiedsrichter insgesamt sechs Mal zur gelben Karte (Gregor Bierbaumer 50.; Thomas Kreuter 61.; Sead Serdarevic 78.; Stefan Janjusevic 82.; Suad Serdarevic 86.; Manuel Leitgeb 87.)

Roland Kurmann, Funktionär Launsdorf: „Es war von beiden Seiten kein sehr gutes Spiel. Guttaring ging durch einen Abwehrfehler in Führung und wir konnten in der ersten Halbzeit noch das 1:1 erzielen. Das Spiel war ausgeglichen und kurz vor Schluss hatten beide Teams die Möglichkeit auf den Siegestreffer. Das Derby war spielerisch nicht herausragend, doch beide Mannschaften haben gekämpft und es war am Ende ein gerechtes Unentschieden.“

Die Besten: Manuel Leitgeb (Verteidigung), Michael Lainer (Verteidigung), Daniel Globotschnig (Verteidigung)

Andreas Sallinger, Funktionär Guttaring: „Wir gingen nach nur zwei Minuten durch eine Standardsituation in Führung. In weiterer Folge war Launsdorf etwas stärker, doch sie konnten die erste hochkarätige Chance zum Ausgleich nicht nutzen. Vor der Pause gelang den Gästen dann der verdiente Ausgleichstreffer. In der zweiten Halbzeit sind wir besser ins Spiel gekommen und nahmen das Heft in die Hand. Wir fanden durch Philip Klaming zwei sehr gute Möglichkeiten vor, die wir leider nicht nutzen konnten. Es war in Summe jedoch ein verdientes Unentschieden und ein ausgeglichenes Derby.“

Die Besten: Keiner

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Kärnten

Gewinner der Runde

Mario Tarmann von der WSG Radenthein  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 34 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter