Der SC Reichenau besiegt Oberglan nach hartem Kampf mit 4:2

SC Reichenau
SV Oberglan

In der 1. Klasse C empfing der Tabellenerste SC Reichenau/Falkert in der 2. Runde den Tabellendritten SV Oberglan. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der SC Reichenau/Falkert mit 3:1 das bessere Ende für sich und auch diesmal sollte sich am Ende die geliche Mannschaft durchsetzen. Oberglan hielt aber voll dagegen, wurde für den Einsatz schlussendlich aber nicht belohnt. .

Arnold Freissegger trifft nach 21 Minuten

Die Zuseher kommen in den Genuss einer torreichen Partie und erleben ein echtes Torfestival. In der 21. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Arnold Freissegger trifft mit einem ganz tollen Freistoß zum 1:0. Darauf hin trifft Christoph Vaschauner in der 43. Minute nach einer sehenswerten Einzelleistung zum 1:1-Ausgleich und lässt die mitgereisten Fans jubeln. In weiterer Folge macht Schiedsrichter Roman Weger einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen. In der ersten Halbzeit zeigte der Unparteiische insgesamt vier Mal Gelb (Stefan Gastinger 23.; Raphael Wadl 29.; Darijo Vujicic 29.; Furgan Oeztuerk 31.)

Sobe web A107333

Foto (Sobe): Doppeltorschütze Arnold Freissegger (li.) im Kampf mit Josef Vaschauner

Ein Hin und Her

Christoph Vaschauner zeigt nach 60 Minuten erneut keine Nerven und stellt mit einem abgefälschten Schuss auf 1:2. In der 66. Minute hat Lucas Londer Pech, er trifft leider ins eigene Tor - neuer Spielstand somit 2:2. Danach versenkt dre erst 17 Jahre alte Marcel Payer in der 87. Minute das runde Leder im Eckigen zum 3:2 und bringt die Gäste damit voll unter Druck. Das kann Reichenau ausnützen und in der 93. Minute befördert Arnold Freissegger  den Ball über die Linie und stellt mit seinem Treffer zum 4:2, er muss nach einem Stangler nur mehr den Fuß hinhalten, den Endstand her. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SC Reichenau darf nach einem 4:2 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln. In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische insgesamt vier Mal Gelb (Julian Gruber 69.; Marcel Payer 73.; Helmut Georg Schimanz 93.; Lucas Londer 95.)

Hans Zuschlag, Trainer Reichenau: "Es war das erwartet schwere Derby gegen eine gute Oberglaner Mannschaft. Über 90 Minuten gesehen, waren wir aber klar besser und haben uns den Sieg sicher verdient."

Helmut Schimanz, Trainer Oberglan: "Trotz der Niederlage eine gute Leistung meiner gesamten Mannschaft. Wir haben nie aufgegeben und jeder Spieler hat alles gegeben. Das macht mich stolz, denn wir haben doch eine sehr junge Mannschaft. Leider mussten wir die letzten zehn Minten mit nur zehn Mann auskommen, sonst wäre wohl ein Punkt drinnen gewesen."

Die Besten: Pauschallob, insbesonders Gellan  bzw. Chr. Vaschauner

 

 

 

 


Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Tobias Roscher vom SV Tainach  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 39 (Runde 8) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter