Kappel gewinnt mit Karl Schweighofer bei Oberes Metnitztal!

Mit dem SC Raika Kappel ist heuer zu rechnen! Nach drei Runden hält die Elf von Karl Schweighofer bereits bei 6 Punkten und das durchwegs gegen sehr starke Teams. Diesmal musste sich der SV Oberes Metnitztal zuhause den Krappfeldern beugen, pikanterweise das Ex-Team von Schweighofer.

 

Das Elternhaus vom Kappel-Trainer befindet sich einen Steinwurf vom Platz in Grades entfernt, die ganze Familie ist untrennbar mit Oberes Metnitztal verbunden. So gab der Trainer auch unumwunden zu, dass es für ihn ein sehr merkwürdiges Gefühl war als Coach des Metnitztal-Gegners auf der Anlage zu erscheinen.

Die ersten Minuten gehören Metnitz- in Führung gehen die Gäste

Für das anstehende spiel war die Metnitz-Vergangenheit natürlich kein Nachteil. In- und auswendig kennt Schweighofer die andere Seite, die nun von Marco Winkler betreut wird. Die ersten 20 Minuten gehörten ganz klar den Gastgebern, Stefan Stampfer und Patrick Wernig fanden aussichtsreiche Möglichkeiten vor., aber auch Franz Pusar prüfte erstmals Metnitz-Keeper Rene Klingsbichel.

Nach 29 Minuten musste Fabian Prieger unprogrammgemäß den angeschlagenen Maximilian Prasser bei Kappel ersetzen. Vier Minuten später leitete Prieger das 1:0 für die Gäste und letztendlich alles entscheidende Tor ein. Seine Flanke fand bei Luka Prasnikar einen Abnehmer.

Kurz darauf gab es für Kappel die große Chance durch Munib Ibric auf 2:0 zu stellen, er vergab genauso wie Martin Leitgeb auf der anderen Seite, der wohl besser beraten gewesen wäre selbst den Abschluss zu suchen.

Offenes Spiel ohne weitere Tore

In der Pause musste Kappel abermals unplangemäß wechseln, diesmal kam Filip Skoflek für Torschütze Prasnikar. Im zweiten Durchgang fielen keine weiteren Treffer, obwohl beide Seiten durchaus genügend Möglichkeiten vorfanden. Es konnten sich beide Torhüter auszeichnen, Klingsbichel stand dabei etwas öfters im Mittelpunkt als Raphael Proprentner, der allerdings bei einem Freistoß von Stefan Stampfer all sein Können aufbieten musste um im Nachfassen zu klären. Er hielt die 0 und damit den Auswärtssieg auf dem schwierigen Boden von Grades fest.

Stimme zum Spiel:

Karl Schweighofer (Trainer Kappel): „Das war für mich persönlich ein ganz besonderes Spiel in meiner Heimat. Wir sind optimistisch, dass die Angeschlagenen von heute nächste Woche schon wieder dabei sind.“

Die Besten: Rene Klingsbichel (Tor) bzw. Raphael Proprentner (Tor) Fabian Rafer (IV)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Meistgelesene Beiträge

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter