Oberglan gewinnt glatt in Ebenthal mit einem Mann weniger!

Für den SC Ebental wird die Situation in der Tabelle langsam ungemütlich. Auch nach der Begegnung gegen den SV Oberglan stehen die Sattnitzkicker weiter ohne Punkte da und erzielten nur ein Tor. Tipptopp läuft es hingegen bei den Feldkirchnern. Die haben mit den unteren Tabellenregionen nichts zu tun.

 

Eigentlich durfte Ebental durchaus auf den ersten Punktezuwachs hoffen, bei Gegner Oberglan fehlten 5 Stammspieler, darunter Kapitän Martin Kopper. Zu Beginn hielt die Elf von Trainer Zoran Babic auch durchaus mit, den durchaus möglichen Führungstreffer vereitelte Goalie Marcel Vaschauner mit einer Glanzparade.


Ebental in Überzahl- die Tore erzielt Oberglan

Bis zur gelbroten Karte von Manuel Vaschauner, die Oberglan-Trainer Helmut Schimanz erzürnte, sah es für Ebental gar nicht so schlecht aus. Direkt nach dem Ausschluss konnte Trainer Schimanz aber gleich in den Jubelmodus übergehen, Stefan Gastinger brachte die Kugel nahe der Toroutlinie mit einem Kunstschuss in das Gehäuse, das hätte wohl an sich ein Stanglpass werden sollen.

Mit einem Mann weniger aber einem Treffer in Front ging es aus Sicht von Oberglan also in die Kabinen. Der Trainer wechselte, brachte eine sehr defensiv eingestellte Truppe zurück auf den Platz. Ebental konnte nun wohl das Spiel machen, erzwang mehrere kleinere Eckenserien, wurde aber im Grunde bis zum Schlusspfiff nicht mehr gefährlich.

Anders Oberglan- beim 2:0 verschätzte sich Stefan Janjusevic ordentlich- und ließ einen Freistoß nahe der Mittellinie von Thomas Tabojer passieren (53.). Im Grunde war das bereits die Entscheidung. Die beiden weiteren Treffer waren eigentlich nur noch Draufgaben- wenngleich sehenswerte Boni. Christoph Vaschauner erzielte das 3:0 aus einem Solo (83.), Furgan Öztürk mit einem Gewaltfreistoß in die Kreuzecke (88.).

Stimme zum Spiel

Helmut Schimanz (Trainer Oberglan): „Ich habe mir das angesichts unserer Ausfälle schon etwas schwerer vorgestellt, uns spielte der Spielverlauf nach der roten Karte in die Hände.“

Die Besten: Niemand bzw. Furgan Öztürk (ZM) & Christoph Vaschauner (St)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter