SV Bad St. Leonhard: Ziel erreicht trotz Luft nach oben. Im Frühjahr steht die Entwicklung im Vordergrund!

*Der SV Leonhard, Zehnter der 1. Klasse D, spielte zwar einen laut Papierform durchwachsenen Herbstdurchgang, aber im Großen und Ganzen war man mit den Darbietungen der oberen Lavanttaler aus der Sicht des Trainers Milazim Rexhaj durchaus zufrieden. Im kommenden Frühjahr will man vor allem an der Chancenauswertung arbeiten, vielmehr legt man aber den Fokus auf die Entwicklung sowie einen gesicherten Mittelfeldplatz. Bericht powered by SportPresseService Kärnten!

Herbst-Ziel erreicht

"Grundsätzlich war ich mit dem Herbst zufrieden. Wir haben zwar einige Punkte liegen lassen, aber dennoch unser Ziel mit einem Mittelfeldplatz erreicht und das trotz einiger Verletzungen oder Ausfällen wie unter anderem Schlacher, Freitag oder Theuermann. In jener Zeit, als uns dann Herbert Theuermann nicht zur Verfügung stand, ist die Mannschaft noch enger zusammengerückt und selbstbewusster aufgetreten. Jeder musste dann seine Rolle übernehmen und die weiten Wege gehen"- so die ersten Worte von Leonhard Chefcoach Milazim Rexhaj.Sobe A32801

Zielsetzung im Frühjahr

"Sofern wir von unvorhersehbaren Verletzungen verschont bleiben, ist sicher noch einiges möglich. Aber wir müssen auch an unserer Chancenauswertung arbeiten, wir schießen viel zu wenig Tore. Wir haben oft gute Phasen, zeigen gute Spiele, machen aber die Tore nicht und lassen somit die Big Points liegen"- so Rexhaj weiter, der aber vielmehr im Frühjahr auf die Entwicklung des jungen Kaders Wert legen möchte.

Transferrad dreht sich

Im Großen und Ganzen dürfte der SVL im Frühjahr beinahe mit dem gleichen Kader einlaufen, bis auf wenige Abgänge hofft man auf viele Rückkehrer, wobei das letzte Wort noch nicht gesprochen ist. Allen voran wird Keeper Lukas Hartl wieder sein Comeback feiern, Raffael Hasler ist zurück vom Bundesherr- er stand im Herbst nur am Wochenende zur Verfügung und auch Parsa Djawadiraad dürfte nach seiner Nasen- Operation wieder Einsatzminuten schnuppern. Gemischt zu dem jungen Haufen gesellt sich Adnan Shabani vom SK St. Andrä als erster Neuzugang, des Weiteren ist man auch noch mit einem Kicker vom ASC St. Paul im Gespräch. Gegenwärtig muss man mit Daniel Tockner aber einen fixen Abgang verzeichnen, den es womöglich nach Judenburg zieht.Sobe A32812

Teambuilding statt Trainingslager

Trainingsstart des SV Leonhard ist der 23. Jänner und ehe man sich in acht Vorbereitungsspielen mit Vereinen aus der Umgebung misst, plant man in der ersten März-Woche ein dreitägiges Teambuilding beim Moselebauer in Leonhard. "Neben einem Teambuilding, wo der Zusammenhalt zählt, wird in den Vorbereitungsspielen jeder seine Chance bekommen und wir wollen wenn möglich alle Spieler einsetzen, um die Startelf zu finden. Wir haben zu Beginn kein leichtes Los, da müssen wir vorbereitet sein"- so der Trainer abschließend, der sich gegen Unterligisten als auch gegen zweitklassige Vereine messen will.

 

 

ligaportal.at bedankt sich für die gute Zusammenarbeit im Jahr 2016, wünscht ein gutes neues Jahr und vor allem eine verletzungsfreie Vorbereitung.

 

Fotos: Sobe (Archiv_Oktober 2015)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Florian Suntinger vom SV Berg  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 37 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter