1. Klasse D

Grafenstein gelang mit einer moralischen Glanzleistung nach über 34 Jahren der Sprung in die Unterliga

Nach einem "Stotterstart" und etwas Sand im Getriebe kam die TSV Grafenstein in der 1. Klasse D erst so richtig auf Touren und katapultierte sich mit einer moralischen Glanzleistung an die Spitze der Tabelle. Als Meister will man sich in der UNTERLIGA natürlich so schnell wie möglich von der Gefahrenzone absetzen, aber wer weiß, den Grafensteinern könnte man doch die eine oder andere Überraschung zutrauen

Eine moralische Glanzleistung

"Wir sind natürlich sehr zufrieden mit dem Erreichten und vor allem über die Art und Weise, wie wir in den meisten Partien Fußball gespielt haben. Noch dazu, weil wir nach den ersten 6 Runden nicht wirklich gut da gestanden sind. So hatten wir zu diesem Zeitpunkt doch schon einen ´schönen´ Rückstand auf die Tabellenspitze aufgerissen. Aber danach ist es uns gelungen eine sensationelle Serie von 22 Spielen ohne Niederlage (19 Siege und 3 Unentschieden) abzuliefern. Das war schon eine moralische Glanzleistung von uns!"- bilanziert Michael Rutnig, der Trainer der TSV Grafenstein.

Highlights im Frühjahr

"Die entscheidenden Partien im Frühjahr waren der Auswärtssieg in Gallizien und eine Top-Partie gegen eine spielerisch auch sehr starke Mannschaft aus St. Stefan. Wir versuchten die Spannung immer hoch zu halten und dachten nur von Spiel zu Spiel, denn eigentlich blieb die Meisterschaft ja bis zum Schluss wirklich sehr spannend"- spricht der Trainer auch die Highlights an.

Ziele in der Unterliga

"Nachdem Grafenstein nun erstmals nach über - ich glaube 34 Jahren - wieder in der UL angekommen ist, erwartet uns eine schöne Herausforderung, die wir aber selbstbewusst annehmen werden. Meine Truppe ist hungrig und ich glaube, wir können nach einer gewissen Eingewöhnungsphase durchaus gute Ergebnisse erzielen und vielleicht die eine oder andere Überraschung abliefern. Ziel ist es aber vorrangig nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben"- bleibt man in Grafenstein am Boden. "Am 2. Juli beginnen wir dann mit unserer Vorbereitung, welche wir intensiv nützen möchten. Ein Trainingslager ist nicht geplant, aber vielleicht können wir den neu fertig gestellten Beachvolleyball-Platz oder den Tennisplatz auf unserer schönen Sportanlage in Grafenstein für div. Einheiten zweckentfremden"- klingt Rutnig sehr motiviert.

Noch nichts Konkretes am Spielersektor

"Im Kader wird sich wahrscheinlich nicht viel tun, wird aber davon abhängen ob uns noch Spieler verlassen möchten. Unser Tormann Marc Baumgartner steigt nach seiner längeren Verletzungspause wieder ein, leider muss aber unser langjähriger Kapitän Manuel Reichel in Zukunft aus beruflichen Gründen etwas kürzer treten. Glücklicherweise konnten wir mit Marcel Kuster aber einen sehr erfahrenen und guten Spieler zu uns ins Team holen"- so Rutnig weiter.

Kurze "Verschnaufpause"

"Jetzt gönnt sich meine Mannschaft aber einmal ein paar freie Tage. Die Meisterschaft und vor allen die Meisterfeier gemeinsam mit unseren Fans, den Sponsoren und Gönnern, sowie den Funktionäre und unseren vielen Helferlein - denen ich hiermit nochmals für ihre Unterstützung danken möchte - waren doch sehr kräftezehrend"- so Michael Rutnig lächelnd weiter.img6

Weltmeister: BRASILIEN, FRANKREICH, DEUTSCHLAND

"Wie die ersten Spiele gezeigt haben, ist ein Tipp sehr schwierig. Aber zu meinem Favoritenkreis zählen Brasilien, Frankreich und auch Deutschland, falls die ihr 2. Gruppenspiel gewinnen können. Oder vielleicht schafft ja auch der Geheimfavorit Belgien diesmal ein tolles Turnier"- so der sympathische Trainer abschließend.

 


Ligaportal.at bedankt sich für die bisherige Zusammenarbeit und wünscht weiterhin alles Gute!

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Kärnten

Gewinner der Runde

Marcel Stoni vom ATSV Wolfsberg hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 23 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter