1. Klasse D

Die SAK Amateure entwickeln sich gut, liegen aber weit hinter den Erwartungen zurück!

Bei den SAK Amateuren lief im Herbst nicht alles nach Wunsch und so überwintert man nur an der vorletzten Stelle der 1. Klasse D, was natürlich akute Abstiegsgefahr bedeutet. Viele junge Spieler hatten noch zu wenig Erfahrung für eine Kampfmannschaft und so holte man mit zwei Siegen und zwei Unentschieden nur acht Punkte. Den Winter will man jetzt gut nützen und nach einer konsequenten Vorbereitung mit einer Aufholjagd beginnen.  

Zu wenig Erfahrung

"Es klingt seltsam, doch in Anbetracht der Personalsituation ist der derzeitige Tabellenplatz nicht befriedigend für uns und es fehlen die nötigen Punkte. Mit der Einstellung der jungen Spieler bin ich jedoch sehr zufrieden. Wir hatten das Problem, dass viele junge Spieler aus der U15 in die U17 aufgestiegen sind und ins kalte Wasser geworfen wurden, da sie auch gleich bei den Amateuren spielten. Ihnen fehlte die Erfahrung und das Zweikampfverhalten, deshalb liegen wir punktemäßig auch hinter den Erwartungen", analysiert der Trainer der SAK Amateure, Benno Germadnig, den Herbst sehr nüchtern.

Auch lichte Momente

"Wir hatten ein gutes Spiel gegen St. Stefan, welches wir nur knapp mit 1:0 verloren haben und wir hatten auch die Möglichkeit, ein Unentschieden herauszuholen. Mit Abstand das beste Spiel war in Lavamünd, wo wir zur Pause mit 2:1 geführt, doch am Ende leider mit 3:5 verloren haben. Diese Partie war aufgrund der spielerischen Leistung ein Highlight der Herbstsaison und die Burschen zeigten, was in ihnen steckt. Das hat mich sehr gefreut und es waren sehr viele positive Aspekte dabei", sieht der Trainer doch sehr viel Potential in seiner Mannschaft.  

Sobe web A79467

Foto (Sobe): Er glaubt an seine Mannschaft! SAK Amateure-Trainer Benno Germadnig!

Klassenerhalt muss gesichert werden

"Das oberste Ziel ist der Klassenerhalt. Wir haben im Herbst mit einer sehr jungen Mannschaft gespielt und trainierten bis zum 20. Dezember. Am 15. Jänner war der Trainingsstart, alle Spieler ziehen an einem Strang und die lange Vorbereitungszeit wird sich positiv auswirken, wenn wir von Verletzungen verschont bleiben", blickt Benno Germadnig positiv in die nahe Zukunft.

Zwei neue sollen helfen

"Wir haben zwei junge Spieler gewinnen können, die sich schon gut integriert haben – Kinglsey Duru (SV Donau) und Rok Bergant (Roltek Dob). Ich glaube, diese Spieler können uns helfen und wenn die erste Mannschaft ohne Verletzungen bleibt, dann sind wir kadermäßig gut aufgestellt, um die nötigen Punkte zu holen", antwortet der Trainer auf die Frage nach Kaderveränderungen.

Trainingslager und neuer Nachwuchstrainer

"Wir wollen ein Kurztrainingslager (Freitag bis Sonntag) in Laibach absolvieren. Dieses Trainingslager dient dem Teambuilding und beinhaltet zwei Trainingseinheiten, sowie ein Test-Spiel. Wir haben in der U17 einen neuen Trainer engagiert Stanko Bozicevic, der langjährig in Slowenien erfolgreich als Trainer gearbeitet hat. Wir betreuen gemeinsam die U17 und die Amateure", schließt Bennor Germadnig voller Zuversicht ab.

 

 Skibetrieb täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr -  Innerkrems: Näher als Du denkst!innerkrems

 

ligaportal.at wünscht allen Spielern und Funktionären ein gutes neues Jahr sowie vor allem eine verletzungsfreie Vorbereitung! 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter