Sittersdorf hofft auf baldige Normalisierung der Lage - auf den Saisonstart hat man aber schon "gebrannt"!

Beim ASKÖ Sittersdorf, aktuell mit nur sechs Punkten Rückstand zur Tabellenspitze der 1. Klasse D Sechster der Tabelle, hat man sehr auf den Saisonstart "gebrannt". Durch die Absage aller Spiele mussten auch die Sittersdorfer reagieren und haben allen Mannschaften einmal "frei" gegeben. Sollte die Saison bis Ostern beginnen können, wäre diese vielleicht noch zu retten, denkt der sportliche Leiter Gerhard Kuchar.  

Spieler halten sich selbst fit

"Den Spielern der Kampfmannschaft wurde 2 bis 3 mal pro Woche selbstständiges Laufen empfohlen. Der Nachwuchs (bis zur U13) hat jetzt mal zumindest eine Woche frei", sagt Gerhard Kuchar.

Vorfreude war da

"Gott sei Dank sind bei uns alle Spieler fit. Wir haben auf den Meisterschaftsstart “gebrannt”", sagt der sportliche Leiter. Sittersdorf hätte mit einem guten Saisonstart sicher noch Druck nach vorne ausüben können. Ob das jetzt noch realisierbar ist, wird sich erst zeigen. 

Sobe web A90967 1

Foto: Sobe

Frühjahrsrunde könnte noch gerettet werden

"Wenn zu Ostern wieder gespielt werden würde, dann ist das Frühjahr mit einigen Ersatzterminen noch zu retten", hofft man beim ASKÖ Sittersdorf. Von einer Umstellung auf eine Jahresmeisterschaft hält Kuchar hingegen nicht viel. "Wir hoffen, dass sich die Lage in 2-3 Wochen wieder beruhigt."

"Passt´s auf euch auf"

"Wir wünschen allen Fans und Freunden alles Gute. Bleibt´s gesund und passt’s auf euch auf", schließt Gerhard Kuchar ab.

 

ligaportal.at wünscht allen Vereinsmitgliedern, Fußballfans und deren Familien in dieser Situation alles erdenklich Gute. Vielen Dank, dass ihr unserem Portal treu bleibt. 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten