"Rückrunde ja, aber keine englischen Wochen", erhofft man sich beim SV Tainach

Der SV Tainach überwinterte an der tollen vierten Stelle der Tabelle der 1. Klasse D und hätte mit nur vier Punkten Rückstand auf Leader Mittlern auch noch alle Chancen gehabt, um den Titel bzw. Aufstieg mitzuspielen. Ob daraus jetzt noch etwas wird, steht aber bekanntlich in den Sternen. Beim SV Tainach bleibt man aber optimistisch und sollte die Rückrunde doch noch gestartet werden, will man topfit und auf den Punkt genau bereit sein.

"Wir waren topmotiviert!"

"In erster Linie ist es natürlich sehr schade, dass uns die aktuelle Situation einen Strich durch die Rechnung macht, denn wir wären topmotiviert nach einer sehr tollen Vorbereitung in die Rückrunde gestartet", sagt Damir Rasinger, der sportliche Leiter des SV Tainach und ergänzt: "Wir haben uns auch sehr noch hohe Ziele für die Rückrunde gesteckt!"

Fit bleiben

"Für zu Hause hat unser Trainer Sebastian Wagner Laufeinheiten, sowie Stabilisationsübungen angeordnet, damit alle konditionell fit bleiben sollte die Rückrunde doch noch starten. Es gibt keine Verletzten, wir wären voll besetzt und voll fit in die Rückrunde gestartet."

Planung läuft

"Großartig ändern kann man aktuell innerhalb des Vereines nichts, da keiner weiß, wie und wann es weitergeht. Allerdings laufen einige Gespräche in oberster Vereinsebene, was weiter passiert, sobald die Freigabe für den Sport wieder erteilt wird. Was machen wir am Spielersektor, welche Feste machen wir dann, wie gleichen wir die momentanen finanziellen Einbußen aus, usw. ... ", sagt Rasinger. 

Sobe web A91954

Foto (Sobe): Beim SV Tainach hofft man, schon bald wieder solche Jubelszenen zu sehen

Alles wäre möglich

"Natürlich muss vor allem die Gesundheit der Spieler und Zuschauer an erster Stelle stehen. Sollte dies gewährleistet sein, würden wir die Rückrunde natürlich noch sehr gerne in Angriff nehmen, da für uns sportlich noch alles möglich ist. Weiters würde ich größtenteils die englischen Wochen vermeiden und das Meisterschaftsende im Sommer hinaus nach hinten verlegen, da es für Amateurfußballer meiner Meinung nach eine zu große Belastung wäre", hofft man beim SV Tainach noch auf einen Start der Rückrunde.

Keine Jahresmeisterschaft

"Für diese Idee bin ich gar nicht, da im Sommer mehr Spiele stattfinden müssten und dadurch für die überlebensnotwenigen Veranstaltungen im Sommer (Hobbyturniere, Feste usw.) zu wenig Zeit bleiben würde", erklärt der sportliche Leiter.

"Es wird weitergehen!"

"Zu allererst wünschen wir unseren tollen Fans viel Gesundheit für euch und eure Liebsten. Haltet euch an die Vorsichtsmaßnahmen die erteilt wurden, dann werden wir bald wieder gemeinsam am Sportplatz tolle Momente erleben können. Auch nochmals großer Dank für eure Unterstützung, welche unsere Mannschaft mit tollen sportliche Leistungen belohnt. Sobald wir uns sportlich wieder beweisen können, werden wir euch wieder tollen Fußball bieten! Auch möchte der SV-Tainach allen Sportlern bzw. der gesamten Bevölkerung alles Gute und viel Gesundheit wünschen", schließt Damir Rasinger optimistisch ab.

 

#derfussballbleibtzuhause #stayathome

 

ligaportal.at wünscht allen Vereinsmitgliedern, Fußballfans und deren Familien in dieser Situation alles erdenklich Gute. Vielen Dank, dass ihr unserem Portal treu bleibt. 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Kärnten
Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter