Globasnitz holt sich auch die Winterkrone

 

In der 14. Runde der 1. Klasse D traf am Samstag der SC Globasnitz auf den SG FC Poggersdorf. Globasnitz  konnte sich ja im letzten Spiel bereits den Herbstmeistertitel sichern. In diesem Spiel ging es für die Heimmannschaft also um die Winterkrone und um drei Punkte, die am Ende möglicherweise ausschlaggebend sein könnten, wenn es um den Aufstieg in die Unterliga geht. So gewann der SC Globasnitz dieses Spiel verdient mit 2:0 und ließ dem FC Poggersdorf keine Chance, das eigene Punktekonto aufzubessern.

Poggersdorf steht tief

In der ersten Hälfte wurde bald klar wie die Gäste dieses Spiel anlegen wollten. Der FC Poggersdorf verlegte sich von Beginn an auf das Konterspiel und stand in den ersten 45 Minuten defensiv auch recht gut. Außer einer einzigen Torchance für die Heimmannschaft, welche aber vergeben wurde, gab es praktisch keine Höhepunkte in Durchgang eins. Einzig die fünfte gelbe Karte für Igor Woschitz könnte als kleiner negativer Höhepunkt gelten, da der Globasnitzer damit in der nächsten Runde zuschauen muss. Mit einem enttäuschenden 0:0 ging es in die Kabinen.

Rote Karten entscheiden das Spiel

Die zweite Hälfte begann wie die erste aufhörte, nämlich mit einer sehr defensiven Taktik von Poggersdorf. In Minute 54 musste Schiedsrichter Luka  Katholnig dann aber zur roten Karte greifen. Der Poggersdorfer Spieler Günther Bierbaumer erhielt sie zurecht wegen Nachschlagens. Poggersdorf damit personell unterlegen und so ging auch das taktische Konzept nicht mehr auf, da sich für Globasnitz mehr Räume öffneten. Zudem musste auch der Trainer der Gäste, Gernot Machne wegen zu lauter Kritik auf die Tribüne. In der 56. Minute erzielte dann Jürgen Kowatsch nach schöner Vorarbeit seines Bruders das umjubelte 1:0 für die Heimmannschaft. Poggersdorf haderte mit dem Schiedsrichter und so sah Daniel Glaboniat von den Gästen in der 64. Minute wegen Kritik Gelb-Rot. Damit war der Wiederstand gebrochen und es spielte nur mehr Globasnitz. In der 70. Minute traf schließlich Peter Kowatsch zum Endstand von 2:0. Die Heimmannschaft hatte noch einige dicke Chancen, konnte aber kein weiteres Tor erzielen. Globasnitz holte sich mit diesem Sieg die Winterkrone und geht als Tabellenführer und erster Aufstiegskandidat in die Frühjahrssaison. Poggersdorf bleibt nach der Niederlage aber weiterhin im gesicherten Mittelfeld der Tabelle.

Alfred Moser, Obm.Stv. des SC Globasnitz: “Angetrieben durch unseren hervorragenden Libero Michael Lince konnten wir in der zweiten Hälfte überzeugen und haben auch verdient gewonnen. Poggersdorf war nur manchmal im Konter gefährlich. Die roten Karten gingen in Ordnung und haben uns natürlich geholfen. Eine solide Leistung des Schiedrichterteams.“   

von Redaktion

     

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Kärnten
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter