Vereinsbetreuer werden

Gallizien geht vor dem Winter etwas die Puste aus

In der 1. Klasse D konnte sich der SV Gallizien auf dem zehnten Tabellenplatz festsetzen. Sektionsleiter Robert Schmautz stand unterhaus.at in einem Telefoninterview Rede und Antwort. Wie zufrieden ist man in der Völkermarkter Gemeinde mit der Tabellensituation und was will man im Frühjahr besser machen?

Anfangs punktet Gallizien

Der SV Gallizien unter Trainer Johannes Matschek muss gleich die ersten beiden Saisonspiele verloren geben, erst ab der dritten Runde kommt man etwas in Schwung und holt in den kommenden drei Partien immerhin sieben Punkte, befindet sich zwischenzeitlich sogar auf dem sechsten Rang. Danach setzt es die nächste Niederlage und zwar gegen Poggersdorf, die kommenden drei Spiele bringen wiederum sieben Zähler. Nach neun Runden hat man also 14 Punkte am Konto und belegt weiterhin Platz sechs.

Leistungen werden schwächer

In den letzten sechs Begegnungen vor der Winterpause werden dann aber nur mehr fünf Punkte geholt und so rutscht der SV Gallizien sukzessive auf den zehnten Tabellenplatz ab. Sektionsleiter Schmautz meint zur Situation: "Mit dem Tabellenplatz sind wir ganz zufrieden, die Punkteausbeute geht in Ordnung. Wir wollten uns im Mittelfeld positionieren und da sind wir vor der Winterpause auch gelandet. Wir spielen mit sehr vielen jungen Spielern, das ist unser Weg, da muss man hin und wieder eben Abstriche machen."

Ausblick auf das Frühjahr

Schmautz betont: "Wir werden uns wahrscheinlich mit einem Spieler im Winter verstärken, aber nur mit jungen Talenten. Dann wollen wir im weiteren Verlauf der Saison noch ein bisschen nach oben kommen, bis zum fünften Platz ist meiner Meinung nach noch alles möglich. Daher wollen wir klarerweise mit dem Abstieg nichts zu tun haben, aber unser Vorsprung beträgt 15 Punkte, da dürfte eigentlich nichts mehr passieren. Wichtig ist, dass die Jungen für die nächste Saison Spielpraxis sammeln".

FACTS

Platzierung: 10
Punkte: 19
Torverhältnis: 18:21
bester Torschütze: Paul Kral, Thomas Peterz (vier Tore)
Heimspiele (Sieg - Unentschieden - Niederlage): 3 - 2 - 3
Auswärtsspiele: 2 - 2- 3
höchster Sieg: 4:2 gegen ASK Klagenfurt
höchste Niederlage: 1:3 gegen St. Stefan/Lav., Globasnitz
Kartenstatistik: 3 x rote Karte (Uros Plaznik, Karl Rebasso, Christian Tscherteu), 4 x gelb-rote Karte (Karl Rebasso, Paul Kral, Richard Oschwaut, Uros Plaznik)

unterhaus.at bedankt sich für das interessante Gespräch.

von Almut Smoliner