Grafenstein spielte in Eitweg seine Klasse aus und setzte sich am Ende verdient die Meisterkrone auf!

SV Eitweg
TSV Grafenstein

In der 1. Klasse D empfing der Tabellensechste SV Eitweg in der 30. Runde den Tabellenzweiten TSV Grafenstein. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der TSV Grafenstein mit 5:1 das bessere Ende für sich und auch diesmal ließen die Grafensteiner nichts anbrennen. Nach der Schützenhilfe von St. Stefan konnte sich die Rutnig-Elf am Ende verdient die Meisterkrone aufsetzen und man steigt in die Unterliga auf. 


TSV Grafenstein geht früh in Front

In der letzten Meisterschaftsrunde wollten die Eitweger sich vor eigenem Publikum trotz fünf Ausfällen noch einmal bestens präsentieren, Aufsteiger Grafenstein in die Pfanne hauen und deren Meisterparty crashen. Grafenstein überraschte aber mit einem Blitzstart und zwei abgefälschten Toren, welche aber bereits trotz tapferer Gegenwehr der Gastgeber bereits schon die leichte Vorentscheidung waren. Eitweg konnte die Partie nochmals spannend machen und relativ offen gestalten, traf nach der Pause sogar auf Aluminium mit der Chance zum 2:2, aber Grafenstein ließ eigentlich mit all der Routine und Qualität trotz vielleicht leichtem "Hochdruck" sonst wenig anbrennen. Am Ende dann ein verdienter Sieg des frischgebackenen Meisters, der sich hier unter Matchwinner Fabian Ladinig abermals stark präsentierte. In Minute 5 setzte sich Fabian Ladinig im direkten Duell durch, behielt die Nerven und stellte auf 0:1. Manuel Ruttnig verwertete in Minute 8 zum 0:2 und ließ Trainer und Mitspieler jubeln. Lukas Hafner bewahrte in der 21. Minute kühlen Kopf und konnte nach Vorarbeit von Spinotti herrlich volley zum 1:2-Anschluss ins lange Eck einschieben. In Minute 68 fasste sich Manuel Ruttnig aber erneut ein Herz und verwertete per Abpraller überlegt zum 1:3-Endstand.

 

Herwig Kreuzer, Trainer Eitweg: "Grafenstein hat in den ersten Minuten mit einem Blitzstart die Klasse ausgespielt und bereits eine leichte Vorentscheidung geliefert. Wir haben uns zwar dann etwas gefangen, konnten die Partie offen halten, scheiterten aber leider am Ausgleich. Die Grafensteiner waren am Ende aber sicher eine Klasse stärker als wir. Gratulation an Grafenstein zum Aufstieg und alles Gute in der Unterliga im Namen des SV Eitweg!"

Die Besten: Keiner bzw. Drumbl (TW), F. Strasser (LMF)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Kärnten
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter