Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Die DSG Ferlach feiert knappen, aber verdienten 2:1-Auswärtssieg in Kühnsdorf

SK Kühnsdorf
DSG Ferlach

In der 1. Klasse D stand die 15. Runde auf der Programm, in der der SK Kühnsdorf/Klopeinersee und die DSG Ferlach aufeinander trafen. In den letzten Jahren gab es kein Aufeinandertreffen beider Teams und so durfte man gespannt sein, wie diese Sechs-Punkte-Partie ausgehen wird. AM Ende jubelten die Gäste aus Ferlach über einen knappen 2:1-Auswärtssieg.


Keine Tore in Halbzeit 1

In der ersten halben Stunde warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Ferlach steht in der Defensive sehr gut und lässt nichts zu, kann aber, zumindest vorerst, in der Offensive keine AKzente setzen. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Erster gefährlicher Schuß auf das Tor - aber der Tormann ist auf dem Posten

walter kulterer, Ticker-Reporter

Canzi-Doppelpack entscheidet

Daniel Canzi versenkt nach 50 Minuten den Ball zum 0:1 im gegnerischen Tor. Er verwertet einen Handelfmeter sicher. Daniel Canzi zeigt dann nach 84 Minuten erneut keine Nerven und stellt nach einem wunderschönen Spielzug über die Verteidigung der Kühnsdorfer und einem langen, entscheidenden Pass auf 0:2. Darauf hin bewahrt Enis Durkovic in der 90. Minute kühlen Kopf und kann zum 1:2.Anschluss einschieben. Der Anschlusstreffer kommt aber zu spät und die DSG bringt die Führung ins Trockene. In der zweiten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe fünf Mal Gelb (Vladimir Kajkut 62.; Daniel Canzi 67.; Adnan Alagic 67.; Dalibor Radujko 68.; Marian Lukas Certov 93.) Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und DSG Ferlach darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen.

Horst Seidl, Trainer Ferlach: „Die Mannschaft hat sich komplett an das taktische Konzept gehalten. Wir sind in der Defensive sehr gut gestanden, machten die Räume eng und gaben Kühnsdorf keine Möglichkeit zu spielen. Wir sind durch Konter zu Topchancen gekommen, doch hatten zu Beginn leider viel Pech im Abschluss. In der zweiten Halbzeit erzielten wir durch Daniel Canzi zwei wunderschöne Tore. Zum Schluss haben wir noch ein unnötiges Tor bekommen, doch in Summe war es verdienter Sieg. Kühnsdorf ist eine spielerisch starke Mannschaft, doch sie sind läuferisch und in den Zweikämpfen schwach.“

Die Besten: Keiner bzw. Pauschallob

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung