Der SC St. Stefan jubelt nach klarem Sieg in Bad St. Leonhard über Titel und Aufstieg

SV Leonhard
SC St. Stefan

Am Donnerstag durften sich die Besucher in der 1. Klasse D auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SV Bad St. Leonhard und SC St. Stefan freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte der SC St. Stefan mit 4:1 das bessere Ende für sich und auch diesmal setzten sich die Baumgartner-Mannen klar durch. Damit fixierte man den Meistertitel und der Aufstieg in die Unterliga wurde fixiert.

Keine Tore in Halbzeit 1

In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Bad St. Leonhard hält gut dagegen und St. Stefan agiert noch ein wenig zu inkonsequent, um in Führung zu gehen. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause. In der ersten Halbzeit zeigte der Unparteiische in Summe drei Mal Gelb (Andreas Koitz 37.; Christof Streicher 40.; Christian Ragger 42.) stefanmeister

Foto: SC St.Stefan

St. Stefan kürt sich zum Meister

Mario Freitag bewahrt in der 55. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 0:1. Christoph Joham bricht auf der Seite durch, spielt einen Stanglpass und Mario Freitag muss nur noch den Fuß hinhalten. In der 61. Minute sieht Andreas Koitz vom SV Leonhard die gelb-rote Karte und muss vorzeitig den Platz verlassen. In der 69. Minute kann der Ball von der Heimmannschaft erneut nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Mario Freitag kann nach einer schönen Aktion über die Seite zum 0:2 verwerten. Christoph Joham versenkt nach 74 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 0:3. Er bekommt den Ball serviert und trifft von der linken Seite ins kurze Eck. In weiterer Folge zieht der Unparteiische den gelben Karton aus der Brusttasche und verwarnt Andreas Gressl nach 75 Minuten. Mihael Grigic zeigt nach 82 Minuten keine Nerven und stellt auf 0:4. Er erzielt mit einem Flachschuss aus 20 Metern das 4:0 und die Meisterfeiern konnten beginnen. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SC St. Stefan darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Gerald Baumgartner, Trainer St. Stefan: „Uns ist ein großer Stein vom Herzen gefallen und wir haben den Meistertitel in der Tasche. Die gesamte Mannschaft hat immer an einem Strang gezogen und daran geglaubt, das macht mich sehr stolz. Wir haben auch in diesem Spiel Geduld bewiesen, denn Bad St. Leonhard hat in der ersten Halbzeit sehr gut dagegengehalten. In der zweiten Halbzeit haben wir spielerisch zugelegt und auch die notwendigen Tore erzielt. Es freut mich, dass so viele Fans und unser gesamter Vorstand in Bad St. Leonhard dabei waren. Es gibt nichts Schöneres für einen Sportler und Trainer als aufzusteigen.“

Die Besten:
SC St. Stefan: Pauschallob

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Mario Santner von der SG Gitschtal  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 41 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter