3:0 in Ferlach! Mittlern siegt dreimal in sechs Tagen!

Nachdem St. Stefan die Vorsaison eindeutig dominierte (24-3-1) wird heuer in der 1. Klasse D ein enges Rennen um den Meisterpokal erwartet. Einer dieser Kandidaten ist ASKÖ Mittlern, das bereits in der Vorsaison mit Rang drei aufhorchen ließ. Bei der DSG Ferlach schloss die Truppe von Richie Huber eine englische Woche mit dem 3. Sieg in ebenso vielen Spielen ab.

 

Starke 1. Hz. Bringt die Vorentscheidung für Mittlern

4:1 gegen die SAK-Amateure am Sonntag, 4:2 nach Elfmeterschießen im KFV-Cup gegen Ligarivalen Globasnitz am Donnerstag war die Wochenbilanz von Mittlern, ehe sie am Samstag in Ferlach anrückten. Von Müdigkeit sah man bei den Gästen in der ersten Halbzeit nichts, die Jauntaler kontrollierten die Begegnung beinahe nach Belieben und vergaßen dabei nicht das Leder im Gehäuse von Goalie Bernhard Markun unterzubringen. Bernhardt Peteln nahm aus 20 Meter Maß - der Ball ging flach und präzise in die lange Ecke (37.). Sechs Minuten Später erzwang Adrian Lippnig einen Elfmeter, eine Aufgabe für Robert Matic, der sich nicht lange bitten ließ (43.). Das 2:0 nahm Mittlern mit in die Pausenkabinen.

Entscheidung durch Lippnig- Mittlern schaltet einen Gang zurück.

Nach dem Seitenwechsel erzielte Lippnig das entscheidende 3:0, ein echtes Teamtor, an dem jeder Spieler mit zumindest einer Ballberührung beteiligt war. Mit einem komfortablen Vorsprung gestärkt, schaltete Mittlern einen Gang zurück und ließ Ferlach besser ins Spiel kommen. Kapital konnten die Büchsenmacher daraus aber keines schlagen und mussten letztlich mit hängenden Köpfen vom Platz. Es war die dritte Niederlage im vierten Spiel.

Mittlern ist Mitfavorit auf den Titel, DSG Ferlach als „dark horse“

Mittlern gehört in der derzeitigen Form fraglos zu den Titelkandidaten. Als Hauptkonkurrenten werden die Absteiger aus der Unterliga Ost (Globasnitz, St. Margarethen/Lav. & Eisenkappel) angesehen, aber auch Tainach befindet sich derzeit in einer sehr guten Form. Oben wie unten könnte die 1. Klasse D den Fans eine extrem spannende Spielzeit bieten.

Wo sich die DSG einreihen wird, ist derzeit schwer zu beurteilen. Gegen Mittlern fehlten doch einige erprobte Spieler, zudem war das Auftaktprogramm schon sehr anspruchsvoll und da gab es einen Sieg über Absteiger St. Margarethen. Die nächsten Spiele werden zeigen, ob die Reise in Richtung gesichertes Mittelfeld oder Abstiegskampf geht.

die Besten: Keiner bzw. Gregor Enzi (V) & Luca Kues (MF).

 

Richard Huber (Trainer Mittlern): „Wir waren selbst ein wenig unsicher, wie sich die zwei Spiele davor auswirken würden. Wir haben das heute mit der frühen Entscheidung hervorragend gelöst und konnten uns dann etwas zurücknehmen. Jetzt haben wir etwas Zeit zur Regeneration.“

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Jakob Ebner vom ASKÖ Gmünd 1b  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter