3:0 über St. Margarethen! Der Lauf von Tainach geht weiter!

Der SV Tainach ist das Team der Stunde in der 1. Klasse D. Die Truppe rund um Spielertrainer Sebastian Wagner verzeichnete einen Bilderbuchstart mit 3 Siegen und einem Remis. Auch Absteiger ASV St. Margarethen/Lavanttal konnte den Erfolgslauf der Jauntaler nicht stoppen, verlor nach erbitterter Gegenwehr mit 0:3.

 

Die rund 130 Zuschauer sahen ein gutes Unterhausspiel der beiden Kontrahenten, die auf die spielerische Linie setzten. St. Margarethen war in den ersten 30 Minuten tonangebend, drückte die Hausherren gegen den eigenen Willen in die Defensive. Aus der Not machte Tainach eine Tugend und setzte immer wieder zu gefährlichen Kontern an. Aus einem dieser Speerspitzen resultierte nach 15 Minuten ein Elfmeter, den Michael Lamp allerdings verschoss.

Tainach-Führung nach 30 Minuten- dezimierte Lavanttaler in Hälfte zwei

 

Nach 31 Minuten gab es dann doch den Torjubel der Gastgeber. Eine schöne Ballstafette über fünf Stationen fand bei Spielertrainer Sebastian Wagner einen Abnehmer. Schön freigespielt brauchte er den Ball nur noch aus kurzer Distanz über die Linie zu drücken. Diese Führung brachte Tainach in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte zunächst Mark Kern auf 2:0 (54.). Er fasste sich ein Herz und drückte aus 25 Meter Distanz erfolgreich ab. Dieses 2:0 war aufgrund des bisherigen Spielverlaufs mit dominanten Gästen noch nicht als Entscheidung zu sehen. Allerdings schwächte sich St. Margarethen unmittelbar nach dem Treffer mit Gelbrot mit Michael Moitzi selbst, den Aufholbemühungen war dies naturgemäß abträglich.

Mit dem Mute der Verzweiflung und physischen Vorzügen warf St. Margarethen mit 10 Mann alles nach vorne. Der Druck auf der Tainacher Abwehr lastete schwer, sie fiel aber nicht und mit Daniel Veratschnig stand ein sicherer Rückhalt zwischen den Pfosten. So konnten die Gastgeber sämtliche Sturm- & Drangperioden der Lavanttaler überstehen und in der Schlussphase durch den eingewechselten Lukas Jeschonek den Sack endgültig zu machen. Tainach bleibt damit weiter im Spitzenfeld der so hochkarätig besetzten 1. Klasse D und sofern das Nachtragsspiel gegen Kühnsdorf gewonnen wird, winkt sogar die Co-Führung hinter den bislang makellosen Globasnitzern.

Die Besten: Robert Blazevic (St) Christian Woschitz (IV)

Sebastian Wagner (Spielertrainer Tainach): „Eigentlich wollten wir selbst dominanter auftreten, die defensive Spielweise war nicht geplant. Wir kamen letztlich damit aber sehr gut zurecht. Die gelbrote Karte spielte uns dann gewissermaßen in die Karten. Wir haben uns im Winter offensiv wie defensiv gut verstärkt und wollen vorne dabei bleiben.“

 

 


Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Ralph Scheer vom SV Dellach/Gail hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter