Vereinsbetreuer werden

Torfestival im Spitzenspiel! Globasnitz und Tainach trennen sich mit 3:3!

SC Globasnitz
SV Tainach

Im Spiel von SC Globasnitz gegen SV Tainach gab es Tore am laufenden Band. Am Ende teilten sich beide Kontrahenten die Punkte beim Stand von 3:3. Nachdem die Konkurrenz aber gewonnen hatte, bringt das Remis keinen der beiden so recht voran. 




Auf die frühe Globasnitz-Führung folgten wenig Höhepunkte

Vor 200 Zuschauern bei herrlichem Oktoberwetter erwischten die Gastgeber den besseren Start, Tobias Roscher attackierte seinen Gegenspieler hart an der Strafraumgrenze, Schiedsrichter Walter Skant sah das Vergehen aber in der Box und entschied folgerichtig auf Elfmeter. Den verwandelte Philipp Diex zum 1:0 (8.). Bis zur Pause versuchten die Gäste dann vor allem aus Standards ihr Glück, so richtig gefährlich wurde es aber nur einmal nach einer Ecke. Globasnitz führte zur Halbzeit knapp mit einem Tor Vorsprung.

Zweimaliger Führungswechsel in der zweiten Hälfte, Zussner rettet Tainach das Remis

Wesentlich mehr gab es im zweiten Durchgang zu sehen. Zunächst entschied Schiedsrichter Skant nach einem Eckballgetümmel abermals auf Strafstoß, diesmal für Tainach. Torjäger Zussner glich aus (53.). Die Elf von Hermann Lippusch setzte sofort nach, brachte Globasnitz stark in Bedrängnis. Darko Babic hebelte die Abwehr von Globasnitz dann erstmals aus dem Spiel heraus aus, seinen Pass in die Schnittstelle zu Günther Zussner verwertete der Angreifer abermals sicher (56.).

Nun war wieder die Dlopst-Truppe am Zug. Adrian Koraschnigg, einer der besten Spieler am Platz, tankt sich auf der Außenbahn durch, sein Zuspiel findet in Daniel Fratschko einen kongenialen Abnehmer (74.). Wenige Minuten später traf Diex zum zweiten Mal an diesem Nachmittag, aus abseitsverdächtiger Position. Der Treffer zählte aber und Tainach musste alles nach vorn werfen, um die vierte Saisonniederlage noch abzuwehren. In der 90. Minute gab es wiederum, diesmal unstrittig, einen Penalty. Der Ball wurde nach einem Stanglpass eindeutig mit der Hand gespielt. Wiederum waren die Nerven von Günther Zussner gefragt. Sie hielten stand, mit seinem 14. Saisontreffer stellte er den 3:3-Endstand her, ein alles in allem gerechtes Remis. Übrigens die erste Punkteteilung von Tainach. 


Mit diesem Unentschieden verpasste Sportverein Tainach die Chance, sich von einem direkten Konkurrenten abzusetzen. Dafür ging es in der Tabelle nach unten auf den dritten Platz.

Am 07.11.2021 empfängt Globasnitz in der nächsten Partie SV Lavamünd. Kommenden Samstag (13:30 Uhr) muss SV Tainach auswärts antreten. Es geht gegen DSG Ferlach.

Stimme zum Spiel
Damir Rasinger (Sektionsleiter Tainach): "Wir haben uns einen Sieg erhofft oder erwartet, zum Schluss muss man über das Remis froh sein. Ich hätte als Schiedsrichter die ersten beiden Elfmeter nicht gegeben. Jetzt volle Konzentration auf Ferlach, wo wir nicht verlieren dürfen, wenn wir dran bleiben wollen. Das wollen wir."



Die Besten: Koraschnigg (Mf) bzw. Zussner (St.) & Martin Sertschnigg (Mf)

1. Klasse D: SC Globasnitz – Sportverein Tainach, 3:3 (1:0)

  • 8
    Philipp Diex 1:0
  • 53
    Guenther Zussner 1:1
  • 56
    Guenther Zussner 1:2
  • 74
    Daniel Fratschko 2:2
  • 77
    Philipp Diex 3:2
  • 92
    Guenther Zussner 3:3