Vereinsbetreuer werden

Aufstieg in Reichweite - Sittersdorf gewinnt gegen Schlusslicht SAK 1b

SV Sittersdorf
SAK 1b

Bei SV Sittersdorf gab es für den SAK 1b nichts zu holen. Das Schlusslicht verlor das Spiel mit 0:2. Sittersdorf hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen. Im Hinspiel hatten beide Mannschaften mit Toren gegeizt und trennten sich torlos.


Zwei schnelle Treffer je Halbzeit reichen

In der sechsten Minute ging der SV ASKÖ Sittersdorf in Führung. Christopher Hösel traf zum 1:0. Er ließ einen gegner gekonnt aussteigen udn schoss sicher ein.Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass es schließlich mit unverändertem Ergebnis in die Kabinen ging. Der Treffer von Mario Popovic, er netzte nach einem Solo von Kumprej ein, in der 47. Minute zum 2:0 schürte bei Fans und Spielern die Hoffnung auf den Aufstieg. Nach Verlustpunkten gerechnet, Sittersdorf hat ein Spiel weniger ausgetragen als der Tabellenzweite Tainach, könnte es sich für den Aufstieg also noch aus eigener Kraft ausgehen.  Als der Unparteiische die Begegnung beim Stand von 2:0 letztlich abpfiff, hatte Sittersdorf die drei Zähler unter Dach und Fach.

Johannes Matschek, Trainer des ASKÖ Sittersdorf: "Wir waren ganz klar überlegen, haben aber zu viele Chancen ausgelassen. Wir hätten hier heute fünf Tore machen müssen."
Die Besten: Christopher Hösel (OM), Marco Popovic (ST) bzw. Keiner

Die Trendkurve der Heimmannschaft geht insgesamt nach oben. Nach der ersten Hälfte des Fußballjahres stand man noch auf Rang fünf, mittlerweile hat man Platz eins der Rückrundentabelle inne. Sittersdorf behauptet nach dem Erfolg über SAK Klagenfurt 1b den dritten Tabellenplatz. Man sammelt weiterhin fleißig Erfolge, deren Zahl sich mittlerweile auf 16 summiert. In der Bilanz kommen noch ein Unentschieden und fünf Niederlagen dazu.

Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als der SAK 1b. Man kassierte bereits 73 Tore gegen sich. Die Gäste sind in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal einen Punkt fuhr der SAK Klagenfurt 1b bisher ein. Im Angriff weist man deutliche Schwächen auf, was die nur 26 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Man musste sich nun schon 16-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der SAK 1b insgesamt auch nur einen Sieg und sechs Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Mit 49 Punkten auf der Habenseite herrscht bei SV Sittersdorf eitel Sonnenschein. Hingegen ist bei SAK Klagenfurt 1b nach elf Spielen ohne Sieg der Wurm drin.

Am kommenden Spieltag muss Sittersdorf beim SC Globasnitz ran, zeitgleich wird der SAK 1b von St. Margareten/Ros. in Empfang genommen.

1. Klasse D: SV ASKÖ Sittersdorf – SAK Klagenfurt 1b, 2:0 (1:0)

  • 47
    Mario Popovic 2:0
  • 6
    Christopher Hoesel 1:0