1. Klasse D: Vorschau Runde 1

altDie Sommerpause ist vorbei und es geht wieder los im Kärntner Amateurfußball. ligaportal.at liefert Ihnen natürlich wieder eine ausführliche Vorschau auf die Begegnungen der Runde der 1. Klasse D und in einem separaten Bericht liefern wir natürlich auch wieder den beliebten Expertentipp. Mit einem Klick auf den Vereinsnamen kommen Sie zu den statistischen Daten und mit einem Klick auf den Link "Tickern" können sie sich ganz einfach für dieses Spiel registrieren, das Spiel via Handy-App live übertragen und Ihren Verein auf die große mediale Bühne heben.

Sa, 27.07. | 17:30

alt

ASKÖ Mittlern

-:-

SPG Magdalensb./EAC

alt

Tickern

Der ASKÖ Mittlern spielte in der vorigen Saison einen guten Frühjahr und lieferte teilweise bärenstarke Leistungen ab. In der Sommertransferzeit konnte man sich weiter verstärken. Drei Spieler kommen aus der Kärntnerliga, einer von der Unterliga. Mittlern zählt damit ganz sicher zu den Kandidaten um den Aufstieg. Im ersten Spiel empfängt man gleich Unterliga Ost Absteiger, Magdalensberg. Magdalensberg verzeichnete im Sommer viele Zu- und Abgänge. Die namhaftesten Verpflichtungen sind wohl die beiden Ex-Bundesligakicker Kai Schoppitsch und Mario Krassnitzer. Zum letzten mal traf man sich 2011 im KFV-Cup. Mittlern siegte damals mit 2:0.

 

Sa, 27.07. | 17:30

alt

ASKÖ Gurnitz

-:-

ASC St. Paul

alt

Tickern

Der ASKÖ Gurnitz beendete die vergangene Saison in der 1. Klasse D auf dem neunten Rang. Im Sommer konnte man mit Dennis Mihajlovic und Andreas Rauter, zwei gute Spieler vom ASK nach Gurnitz locken. St. Paul zählte eigentlich zu den Absteigern aus dem vorigen Jahr, konnte aber mit einem erfolgreichen Protest gegen die dritte Mannschaft des SAK (gemeinsam mit Donau) den verbleib in der 1. Klasse D sichern. Im Sommer konnte man Bostian Hodzar (Mittlern) und Sebastian Rassi (Drautal) verpflichten, um die Mannschaft im Kampf gegen den Abstieg zu verstärken. Das letzte Spiel entschied Gurnitz im vergangenen Herbst mit 5:0 für sich.

 

Sa, 27.07. | 17:30

alt

DSG Klopeiner See

-:-

St. Margareten/R.

alt

Tickern

Die DSG Klopeiner See war in der vorigen Saison Dritter in der 2. Klasse D und schaffte damit den Aufstieg. Klopein schaffte es alle Spieler aus der vorigen Saison zu halten. Das junge dynamische Team wurde dazu noch mit zwei Legionären und drei heimischen Spielern verstärkt und könnte in dieser Saison durchaus eine große Rolle spielen. St. Margareten/Ros war in der vorigen Saison lange in den Abstiegskampf involviert. Am Ende war man aber einer der großen Sieger des Abstiegskapfes und beendete die Saison am zehnten Tabellenplatz. Drei neue Spieler konnte man im Sommer verpflichten, die dabei helfen sollen sich heuer etwas vom Abstiegskampf zu distanzieren. Am 20.07.2013 traf man sich im KFV-Cup. St. Margareten gewann mit 1:3.

 

Sa, 27.07. | 17:30

alt

SV Griffen

-:-

FC Eisenkappel

alt

Tickern

Der SV Griffen spielte in der vorigen Spielzeit eine kompakte Saison, hatte aber mit dem Kampf um den Aufstieg nichts zu tun. Im Sommer holte man von Haimburg Florian Baumann und Hannes Sauerschnig, die das Team noch etwas besser machen sollen. Dazu kommen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, die in Griffen ihre Chance bekommen sollen. Der FC Eisenkappel schaffte es den Kader komplett beizubehalten. Keine Abgänge aber auch keine Zugänge. Einzig neu ist Trainer Stefan Ferrer, der das Team aus Eisenkappel weiterentwickeln soll. Das letzte Spiel im Herbst der Vorsaison gewann Griffen mit 1:0.

 

Sa, 27.07. | 18:00

alt

Bad St. Leonhard

-:-

SV Gallizien

alt

Tickern

Bad St. Leonhard schaffte es voriges Jahr bis in die Relegation. Dort war man aber gegen Poggersdorf chancenlos und verpasste somit den Aufstieg in die Unterliga Ost. Mit Fabrice Theuermann wurde im Sommer ein neuer Torhüter verpflichtet. Ob diese eine Verpflichtung heuer für den Aufstieg reichen wird? Der SV Gallizien ist dem Abstieg im Vorjahr nur ganz knapp entgangen. Im Sommer reagierte man und holte zwei Legionäre aus Slowenien. Dazu kommt Gerhard Kucher aus Eisenkappel und Josef Hribar jun. aus dem eigenen Nachwuchs, mit denen man heuer erneut den Abstieg vermeiden will. Die letzte Begegnung im vergangenen Frühjahr entschied Gallizien mit 2:1 für sich.

 

Sa, 27.07. | 19:00

alt

SK St. Andrä/Lav.

-:-

SV Eitweg

alt

Tickern

Ein sehr brisantes Spiel gleich in der ersten Runde. Meister gegen Vizemeister aus der 2. Klasse D. Dazu treffen hier zwei Rivalen aus der selben Gemeinde aufeinander. Im Herbst zählte man 650 Zuseher beim Spiel in Eitweg. St. Andrä ist in diesem Spiel der Favorit. Mit Robert Coric (NK Zagreb) holte man einen guten Neuzugang und baut vor allem auf den Stamm der den Aufstieg schaffte. Eitweg setzt ebenfalls auf den Stamm aus dem Vorjahr. Dazu kommen Jürgen Praust und Christian Fröschl, die man von St. Margarethen/Lav. verpflichten konnte. St. Andrä gewann im Herbst das letzte Spiel klar mit 5:1.

 

So, 28.07. | 17:30

alt

SC Ebental

-:-

SF Rückersdorf

alt

Tickern

Der SC Ebental beendete die letzte Saison auf dem dritten Rang. Im Sommer holte man Elija Primig (ASV) und Patrick Tilli (Maria Saal) und will auch heuer wieder eine Rolle im Aufstiegskampf spielen. Die SF Rückersdorf landete am Ende aus der Vorsaison am elften Platz, hatte aber über lange Strecken der Saison nichts mit dem Abstieg zu tun. Im Sommer holte man sechs neue Spieler und will sich heuer in der Tabelle weiter nach oben orientieren. Im letzten Aufeinandertreffen im Frühjahr gewann Ebental mit 8:1.

 

Information: Der Expertentipp folgt in Kürze in einem eigenen Bericht!

 

von Markus Leitner