Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse A

Der FC Lurnfeld will in die 1. Klasse und kooperiert auch heuer wieder mit den "Wilden Lurnis"!

Beim FC Lurnfeld aus der 2. Klasse A blickt man sehr zufrieden auf den Herbst zurück. Mit dem neuen Trainer Mario Brenter kehrte eine gewisser "Spirit" in die Mannschaft zurück und man hat jetzt sogar den Aufstieg in die 1. Klasse im Visier. In der Faschingszeit können sie den FC Lurnfeld Nachwuchs mit einem Besuch einer der Faschingssitzungen der "Wilden Lurnis" direkt unterstützen, da der Nachwuchs-Förderverein auch heuer wieder den Ausschank bei den sehenswerten Sitzungen übernimmt. Karten sind beim Bierstüber´l in Möllbrücke erhältlich. 

Zufriedenheit im Herbst

"Zuerst muss ich als Obmann ganz klar sagen, dass die Verpflichtung von Trainer Brenter Mario die Weichenstellung für eine erfolgreiche, sportliche Zukunft war. Wir waren mit dem Herbst vollauf zufrieden. Nach vielen schweren Verletzungen (Lanzinger Joachim, Maier Benjamin, Rud Hannes, Janesch Wolgang, Moser Samuel, Gollmitzer Marcel) hat fast der selbe Kern der Mannschaft aus der Saison 2016/2017 eine tolle Hinrunde gespielt. Man kann der gesamten Mannschaft ein Pauschallob aussprechen, denn die Einstellung unseres Teams hat in jeder Phase der Meisterschaft gestimmt. Als herausragende Spieler, eigentlich kann man aber gar niemanden herausheben, waren da unser Kapitän Brandstätter Daniel, Tormann Brenter Alex, Rud Hannes (vor seiner schweren Verletzung) und Marco Krassnitzer", analysiert Lurnfeld-Obmann Karl Jancsik sehr zufrieden.  

Sobe web A64226

Zwei Siege als Höhepunkte

"Die Höhepunkte im Herbst waren natürlich die Spiele gegen unsere Nachbarn des SC Mühldorf und das Auswärtsspiel bei der starken SPG Oberes Mölltal. Beide Spiele waren tolle Werbung für den unterklassigen Fußball. Die Partien waren extrem eng und da hat vielleicht nur die taktische Disziplin (Vorgabe von Trainer Brenter Mario) entschieden. Es gab ja zwei Auswärtssiege mit dem gleichen Ergebnis von 2:0 für den FC Lurnfeld", blickt Jancsik natürlich zufrieden zurück.  

Aufstieg im Visier

"Es wäre vermessen, nach dem so erfolgreichen Herbst zu sagen, wir spielen um Platz 1-3 mit. Der Vorstand, das Trainerteam und die Mannschaft wollen nun den erstmaligen Aufstieg in der neuen Ära", gibt es ein klares Ziel beim FCL.

Vertrauen wird in junge Spieler gesetzt

"Am Transfermarkt wird sich bei uns nichts tun. Wir vertrauen unserer jungen, disziplinierten Mannschaft. Was aber für uns ganz wichtig ist, dass wir weiter auf unsere Lurnfelder Spieler setzen werden. Speziell auf den erfahrenen Boris Oroz (schon lange ein Möllbrückner) und unser Jugendtalent Moser Samuel wird gesetzt. Auch kommen unsere verletzten Spieler wie Goalgetter Maier Benjamin, Abwehrchef Janesch Wolfgang und hoffentlich auch unsere Laufmaschine Rud Hannes in den Stamm retour. Ganz gespannt ist der Vorstand aber auch, ob unsere FCL-Legende Steinacher (vormals Lanzinger) „Jogl“ Joachim nochmals seine Schuhe schnüren wird", freut man sich merklich auf das Frühjahr.  "Einen Abgang haben wir aber auch zu vermelden. Wir haben uns einvernehmlich von Marcel Gollmitzer getrennt."

Kooperation mit den "Wilden Lurnis"! wildelurnis

Der FC LURNFELD Nachwuchsförderverein geht wieder eine Kooperation mit der Faschingsgilde „Die Wilden Lurnis“ ein.

"Wir würden uns sehr über einen Besuch bei unseren Faschingssitzungen freuen. Sitzungstermine sind: Samstag 13.01.2017, Sonntag 14.01., sowie jeweils Samstag 20.01.2017, 27.01.2017 und 03.02.2017 ab 19:11!"

 

Über eine rege Teilnahme (an den Faschingssitzungen 2018) der Sportvereine aus der Umgebung freut sich der Vorstand des FC  LURNFELD Nachwuchsfördervereins. Mit Ihrem Besuch unterstützen sie also direkt den Nachwuchs des FC Lurnfeld.

 

Karten für die Faschingssitzungen sind im

Bierstüber´l Möllbrücke, Drautalstraße 20, 9813 Möllbrücke erhätlich!  

 

"Wir wünschen allen Spielerinnen/Spieler, Helferinnen & Helfer, Gemeindevertretern, Sponsoren u. Gönnern natürlich unseren Fans ein FROHES WEIHNACHTSFEST & EIN GESUNDES, ERFOLGREICHES JAHR 2018!", schließt Obmann Karl Jancsik ab.

Foto: Sobe 

ligaportal.at bedankt sich für die gute Zusammenarbeit im abgelaufenen Jahr, wünscht frohe und besinnliche Weihnachten, einen guten Rutsch und vor allem eine verletzungsfreie Vorbereitung.

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Gewinner der Runde

Domenik Steiner vom ASKÖ Gmünd hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung