2. Klasse A

Thal/Assling hatte mit der B-Elf Probleme - am Ende lohnte sich das Experiment dann aber doch!

Bei der URC Thal/Assling blickt man auf eine schwierige erste Saison mit einer B-Elf zurück. Nach dem Aufstieg der ersten Kampfmannschaft entschloss man sich dazu, eine zweite Mannschaft zu stellen und trotz schwieriger Rahmenbedingungen, kann man auf Platz 6, also ziemlich genau im Mittelfeld der 2. Klasse A, überwintern. Das Ziel, junge Spieler an die Kampfmannschaft heranzuführen, wurde also erreicht und das ist es auch, was man sich in Zukunft wünscht. 

Schwierige Saison

"Für uns war das ganze eine neue Situation. Erstmals mit der Kampfmannschaft in der Unterliga und erstmals versuchten wir eine 1b Mannschaft zu stellen. Auch für unsere Mannschaft war das ein schwieriges Unterfangen", blickt Roland Jungmann, der Trainer der Thal/asslinger  B-Elf zurück. "Zudem hat auch der KFV seines dazu beigetragen, indem er nach der Mannschaftsmeldung die Anzahl der einsatzberechtigten "älteren" Spieler von 8 auf 6 reduzierte. Dennoch haben wir den Versuch gewagt und sind unterm Strich mit dem Herbst zufrieden. Und das obwohl wir im Auswärtsspiel gegen Penk aufgrund vieler verletzten Spieler im KM Team und der besagten Altersregelung nicht antreten konnten", gab es dann aber doch einige Probleme, die bewältigt werden mussten.

Highlights

"Highlights in der Herbstsaison waren sicher der 7:1-Auftaktsieg gegen Penk sowie der 2:3- Auswärtssieg in St. Jakob mit dem wirklich aller allerletzten Aufgebot", blickt man dann aber auch auf tolle Momente zurück.  

bannerdabringer

Junge Spieler sollen sich entwickeln

"In allererster Linie möchten wir die jungen Spieler weiter zur Kampfmannschaft heranführen und ihnen genügend Spielpraxis geben. Sportlich gesehen wäre ein Top 5-Platz eine tolle Sache und wenn alle fit bleiben, sollte das auch ein realistisches Ziel sein", hat Jungmann doch einiges mit seiner Truppe vor.

Abhängig von erster Mannschaft

"Wir sind personell gesehen auch abhängig davon, was sich in der Kampfmannschaft tut. Ein paar junge Spieler haben leider in der Frühjahrsvorbereitung immer wieder Motivationsprobleme. Es ist immer schwer abzusehen, ob sie dann wirklich noch weiterspielen oder nicht. Auf Deutsch gesagt "eine Bettlerei". Wir hätten gerne 1-2 junge Spieler für die Breite, aber das ist leider nicht so leicht", erwartet Robert Jungmann im Frühjahr doch wieder einige Probleme.

Geplantes Trainingslager

"Der 25 Mann-Kader wird Ende Februar/Anfang März ein Trainingslager in Porec absolvieren. Da werden auch einige vom 1b Kader dabei sein", schließt Robert Jungmann ab. 

 

 Skibetrieb täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr -  Innerkrems: Näher als Du denkst!innerkrems

 

ligaportal.at wünscht allen Spielern und Funktionären ein gutes neues Jahr sowie vor allem eine verletzungsfreie Vorbereitung! 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter