Beim SV St. Jakob/Def. freut man sich auf die Rückrunde, denn man spielt um den Titel mit

Bei der  SG Defereggental/SV St. Jakob/Def. herrscht nach der Hinrunde in der 2. Klasse A kollektive Zufredenheit. Man überwintert als Vizewinterkönig und dadurch hat man natürlich auch alle Chancen, im Frühjahr um den Titel mitzukämpfen. Druck macht man sich aber keinen und viel wird von der Auftaktpartie gegen Lok Matrei abhängen. Sollte man dieses Spiel gewinnen, ist im Frühjahr wohl alles möglich.

Ganz starke Hinrunde

"Ich bin mit der Herbstsaison sehr zufrieden, denn wir haben uns im Gegensatz zum letzten Jahr gesteigert und weitaus stärker gespielt", blickt Hannes Brunner, Trainer des SV St. Jakob/Def. zufrieden zurück.

Auswärtssieg gegen den Titelfavoriten

"Für mich zählt zu den Highlights im Herbst der 2:1-Auswärtssieg gegen den Titelfavoriten Baldramsdorf, denn auf diesem Rasen werden nicht viele Mannschaften gewinnen", sagt der Trainer. St. Jakob durfte im Herbst über zehn Siege jubeln, erreichte eine Punkteteilung und musste nur drei Mal als Verlierer vom Platz gehen. Mit 31 Punkten aus 14 Spielen und einer Tordifferenz von +19 kann man wohl mehr als zufrieden sein.

Sobe web A57922

Foto (Sobe): SG Defereggental-Tormann Martin Innerhofer kassierte im Herbst nur 26 Gegentore

Ganz vorne dabei bleiben

"Wir möchten im Frühjahr so lang wie möglich vorne mitspielen, denn wir liegen nur drei Punkte hinter dem Tabellenführer Baldramsdorf. Wenn es letztendlich um den Aufstieg geht, nehmen wir diesen gerne mit, ansonsten versuchen wir es im nächsten Jahr, denn wir haben keinen Druck und spielen frei auf", freut sich Hannes Brunner schon jetzt auf den Saisonauftakt am 28. März.

Trainingsstart 

"Wir starten am Donnerstag mit dem Training und werden insgesamt vier Aufbauspiele absolvieren, um uns auf den schweren Saisonstart optimal vorzubereiten. Das erste Spiel gegen Matrei ist sehr wichtig und richtungsweisend, darauf fiebern wir hin", blickt man in St. Jakob mit Vorfreude auf den Saisonbeginn.

Großer Kader - wenig Veränderungen

Marcel Kleinlercher verlässt den Verein und wechselt nach Lienz. Norbert Scheiber (zuletzt Matrei) kehrt nach einer verletzungsbedingten Pause zurück. Ansonsten sind in St. Jakob keine Veränderungen geplant, denn man verfügt über einen großen Kader.

Vorbereitung und Vorschau

"Wir bereiten uns auf einem kleinen Kunstrasenplatz in Hopfgarten, sowie mit Laufeinheiten und in der Kraftkammer von Sport Passler vor. Unser Verein ist jedes Jahr am Almrosenfest in St. Jakob beteiligt und es wird auch heuer wieder ein Bubble Soccer Turnier stattfinden", schließt Hannes Brunner ab.

innerkrems


Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Maximilian Holz von der SG Gitschtal hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 43 (Runde 12) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter