Sachsenburg Kickers auf Aufstieg fokussiert!

Ganz knapp schrammten die Sachsenburg Kickers letzte Saison am Aufstieg vorbei. Letztlich gab der Punktekoeffizient der Zweitplatzierten in den 2. Klassen den Ausschlag. Für die Oberkärntner kein Grund lange nachzutrauern, in dieser Saison wird der nächste Anlauf unternommen. Die Doppelheimspiele mit dem SV Sachsenburg bleiben ebenfalls aufrecht.

 

Achtungserfolg im KFV-Cup

Gestern gab es gegen Unterligisten Lind einen 1:0-Sieg im KFV-Cup. Obwohl Lind sichtlich nicht alles in die Waagschale warf, ein schöner Erfolg für das Trainerduo Josef Feierabend/Thomas Haller. “Wir zeigten etwas mehr Willen”, freut sich Sektionsleiter Christian Jürss über den Prestigeerfolg.

Sobe A108478
Christian Jürss ist Sektionsleiter, Finanzreferent und Spieler bei den Sachsenburg Kickers. Foto: SOBE

Drei neue Gesichter und ein altes Ziel

Stefan Reichhart, Enes Akmese und Daniel Walker sind neu beim Verein. Vor allem von Walker (von Rothenthurn) erwartet man sich in Sachsenburg einiges. Den Verein verließ Florian Peperkorn in Richtung Obermillstatt.

Jürss berichtet über eine fokussierte Vorbereitung ohne Verletzungspech: “Vom ersten erlaubten Tag an haben wir uns für die nun startende Saison vorbereitet. Diesmal rufen wir wiederum den Aufstieg als erklärtes Ziel aus.” Als Hauptkonkurrenten mutmaßt der Sektionsleiter das Trio Gitschtal, Ainet und St. Jakob/D.. “In Osttirol ist es immer schwer zu bestehen.”

Wiederum Doppelveranstaltungen mit dem SV Sachsenburg

Die Fans in Sachsenburg können sich freuen, ihnen werden je Spieltag wieder zwei Klassen und vier Klubs serviert. Jürss frohlockt: Dass die Unterliga West gleich viele Teams wie die 2. Klasse A hat, spielt uns voll in die Hände. Der Verband genehmigte gleichfalls das Vorhaben, nahm beim Spielkalender darauf Rücksicht. Los geht es nächste Woche gegen Nikolsdorf.