Vereinsbetreuer werden

Meisterporträt: SV Spittal 1b

Bis zur neuen Saison in einer Woche wollen wir euch die Meistervereine etwas näher bringen. Was treibt sie an, welche Geschichte steckt hinter den Erfolgreichsten in den KFV-Gewässern? Heute stellen wir den Meister der 2. Klasse A vor. In einem sehr spannenden Rennen setzte sich das 1b-Team vom SV Spittal durch.

 

Enges Rennen um den Aufstieg

Die 2. Klasse A geriet vorige Saison zum Thriller, in deren Verlauf sich nicht weniger als 6 Teams um die letztendlich ausschlaggebende Herbstkrone matchten. St. Jakob/Def. Beispielsweise verlor nur ein einziges Spiel, durch 5 Remis blieb aber nur Rang 6.

Von Beginn an setzten sich die Youngster (Ø-Alter 17,3 Jahre!) an der Spitze fest, steckten eine Schlappe in Oberbrauburg bravourös weg, den Herbstmeistertitel fixierte die Elf von Arno Krall aber erst in der allerletzten Begegnung gegen Ainet (2:0). Zu dem Zeitpunkt wusste man noch nicht, dass dies bereits den Aufstieg bedeutete.

Krall ArnoSobe A108193
Seit vier Jahren Coach bei Spittal 1b: Arno Krall

Bewährte Kooperation mit der Regionalligatruppe

Arno Krall, mittlerweile seit vier Jahren Trainer, erhält für die nächste Saison Verstärkung aus dem eigenen Haus. “Unsere Elite-U17, die Landesmeister wurde, rückt auf”, erzählt der Trainer, “womit das Durchschnittsalter noch einmal sinken wird.”

Die 1b trainiert gemeinsam mit der Regionalligamannschaft, 25-30 Feldspieler stehen da gemeinsam auf dem Platz. “Für unsere Jungen ist es sehr hilfreich, gemeinsam mit einem Marc Ortner zu trainieren.” Bei einigen bleibt es nicht nur beim gemeinsamen Üben, Killian Brandner stand jüngst in der Startelf beim Cupkracher gegen die Wiener Austria, Fabio Revelant, Matteo Revelant, Maximilian Fillafer, Adrian Steurer klopfen an den erweiterten Kader an, erzählt Krall nicht ohne Stolz.

Wie viele große Vereine, versucht auch der Oberkärntner Platzhirsch seine Spielanlage von der Kampfmannschaft bis hin zu den älteren Nachwuchsjahrgängen möglichst einheitlich zu gestalten, “wir haben da zwei Systeme, die alle bis zur U17 trainieren”, verrät Krall.

Einstelliger Tabellenplatz in der 1. Klasse anvisiert

Wo stehen die jungen Wilden nun in der so starken 1. Klasse A, wo es mit Penk und Lurnfeld zwei absolute Titelkandidaten gibt? Krall wünscht sich die Komfortzone: “Ein einstelliger Tabellenlatz wird anvisiert, wir wollen aber durchaus für Überraschungen sorgen!”

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!