Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Oberes Mölltal verpasst nach Heimniederlage gegen Ainet die Chance aufzusteigen

Oberes Mölltal
TSU Ainet

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellendritte SPG Oberes Mölltal in der 26. Runde der 2. Klasse A auf den Tabellenfünften TSU Ainet. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 2:0 zugunsten von SPG Oberes Mölltal. Doch diesmal drehte Ainet den Spieß um und gewann mit 3:1. Bitter für die Mölltaler, denn damit ist die letzte kleine Hoffnung auf den Aufstieg dahin. 


Markus Mair stellt auf 1:0

Ainet startet gut in das SPiel und hält von Beginn an gut mit. Anschließend findet der gegnerische Tormann in Markus Mair seinen Meister, der in der 18. Minute gekonnt mit einem verwerteten Stanglpass von der rechten Seite auf 0:1 stellt. In der 26. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Sandro Fercher kann nach einem unglücklich abgewehrten Kopfball zum 1:1 verwerten. Nach 45 Minuten beendet Schiedsrichter Anton Aichholzer Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Ainet schießt Oberes Mölltal ins Land der Tränen

Manuel Hertscheg versenkt nach 49 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 1:2. er verwertet einen Stanglpass von Mathias Jost. In der 60. Minute sieht Dominik Rainer die gelb-rote Karte und muss vorzeitig den Platz verlassen. In der 86. Minute zückt der Referee die gelb-rote Karte und sorgte mit diesem Ausschluss für erhitzte Gemüter auf der Tribüne. Sandro Fercher musste nach wiederholtem Foulspiel vorzeitig unter die Dusche. In Minute 92 fasst sich Mathias Jost ein Herz und verwertet mit einem Heber überlegt zum 1:3, was dann auch der Endstand ist. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und TSU Ainet darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Bernd Amoser, Trainer Ainet: "Wir haben unsere gute Form von den letzten Wochen mitgenommen. Wir hielten von Beginn an gut dagegen und waren ebenbürtig. Wir hatten einige Chancen und Oberes Mölltal war nur durch Standardsituationen gefährlich. Spielerisch hatten wir einen super Tag, aber wir mussten einen unnötigen Ausschluss hinnehmen und waren eine halbe Stunde in Unterzahl. Oberes Mölltal fand keine herausgespielte Möglichkeit vor und wir haben gut verteidigt. Nach dem Ausschluss bei Oberes Mölltal, erzielte der Mann des Tages Mathias Jost das 3:1 und das war auch die Entscheidung. Das war eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein verdienter Sieg."

Die Besten: Keiner bzw. Mathias Jost (Mittelfeld), Daniel Oblasser (Sturm), Robert Mangweth (Verteidigung)

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Transfers Kärnten
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung