Die SG Defereggental und der SK Grafendorf trennen sich Remis

SG Defer./St. Jakob
SK Grafendorf

Am Samstag traf in der 17. Runde der 2. Klasse A der Tabellenachte SG Defereggental/St. Jakob vor heimischem Publikum auf den Tabellendritten SK Grafendorf. Die SG Defereggental/St. Jakob verlor in Runde 16 mit 0:3 gegen SPG Oberes Mölltal, während Grafendorf 0:3 gegen die TSU Ainet verlor. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SK Grafendorf mit 3:0 das bessere Ende für sich, doch diesmal gab es am Ende keinen Sieger.


Keine Tore in Halbzeit 1

In Halbzeit 1 trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach 45 Minuten noch 0:0. Nach 45 Minuten beendet Schiedsrichter Karl Schlacher Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Defereggental macht den Sack nicht zu

Florian Brunner bewahrt in der 57. Minute die Übersicht und verwandelt präzise zum 1:0. Ein hoher Ball des heimischen Goalies Martin Innerhofer der verlängert wird und von Patrick Stemberger direkt zwischen die Schnittstelle der Verteidiger zu Brunner gepasst wird. Brunner muss den Ball nur noch ins Tor an Tormann Michael Unterassinger vorbeirollen. In weiterer Folge versenkt Stefan Steinwender nach 88 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 1:1. Nach einem Foul an Stemberger lässt Schiedsrichter Karl Schlacher weiterspielen. Die Grafendorfer nutzen die Gunst der Stunde, spielen den Ball schnell nach vorne und Steinwender erzielt aus abseitsverdächtiger Position das Ausgleichstor. In der zweiten Halbzeit griff der Unparteiische insgesamt drei Mal zum gelben Karton (Arno Veider 69.; Daniel Nussbaumer 84.; Christian Wastl 89.) Nach 90 Minuten trennen sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden, keinem der beiden Teams gelang der Lucky Punch in den Schlussminuten.

Hannes Brunner, Trainer der SG St. Jakob/Defereggental: "Wir waren heute die klar bessere Mannschaft und hatten genügend Chancen, um heute das 2:0 zu machen. Da wäre heute weit mehr drinnen gewesen. Der Ausgleichstreffer war meiner Meinung nach ein Abseitstor. Trotzdem sind meine Jungs heute mit diesem Punkt sehr zufrieden, obwohl wir uns heute sicherlich drei Punkte verdient hätten."
Die Besten:
SG Defereggental: Martin Innerhofer (Tor), Arno Veider (Mittelfeld)
SK Grafendorf: Michael Unterassinger (Tor)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Manuel Ninaus vom SV Lavamünd  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 42 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter