Starke Vorstellung des SV Oberdrauburg beim Kantersieg gegen die URC Thal/Assling 1b

SV Oberdrauburg
Thal/Assling 1b

Der SV Oberdrauburg empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellensechsten URC Thal/Assling 1b und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied URC Thal/Assling 1b mit 3:1 für sich, doch diesmal drehte Oberdrauburg den Spieß um und feierte einen grandiosen Kantersieg.


Entscheidung in Halbzeit eins

Gleich in den ersten Minuten bearbeitet SV Oberdrauburg die gegnerische Abwehr, agiert in den Zweikämpfen aggressiver und zwingt dem Gegner sein Spiel auf. In Minute 5 setzt sich Marco Zuegg im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 1:0. Bereits kurz nach dem Ankick machen die Heimischen den Führungstreffer. Eine schöne Spielaktion aus dem Mittelfeld heraus führt zum ersten Treffer für die Hausherren. Darauf hin holt der Schiedsrichter die Karte aus der Tasche: Gelb für Roland Jungmann in der 7. Minute. SV Oberdrauburg kommt deutlich frischer aus der Kabine und lässt die Fans mit einem raschen Treffer jubeln. In der 14. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Marco Zuegg kann zum 2:0 verwerten. Stefan Buergler trifft in der 25. Minute zum 3:0 für SV Oberdrauburg und lässt die Zuschauer jubeln. Elias Karl Hubert Urbaner zieht in Minute 31 ab und stellt mit dem Treffer zum 4:0 sein Können unter Beweis. Marco Zuegg trifft damit zum dritten Mal innerhalb von 45 Minuten und krönt seine Leistung mit einem lupenreinen Hattrick. Wieder steht Zuegg an der richtigen Stelle und wieder wird der Ball aus mehreren Aktionen nach vorne gebracht. Er trifft zum dritten Mal in der Partie und macht das 5:0 kurz vor der Pause. In weiterer Folge macht Schiedsrichter Lorenz-Andre Mair Zu Niederwegs (was für ein Name !) einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Oberdrauburg lässt nicht nach

Johannes Steinwandter lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 53 zum 5:1. In Minute 60 fasst sich Mario Wurzer ein Herz und verwertet überlegt zum 6:1. Stefan Bürgler versenkt nach 66 Minuten den Ball im gegnerischen Tor zum 7:1. Robert Auer bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 78. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 8:1, was dann auch der Endstand ist. Stefan Buergler, der sich in diesem Spiel bereits feiern lassen durfte, sieht nach 86 Minuten den gelben Karton. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SV Oberdrauburg darf nach einem 8:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Marco Linder, Trainer des SV Oberdrauburg: "Das war heute eine super Mannschaftsleistung und wohl die Wiedergutmachung für das letzte Spiel gegen Ainet. Heute hat alles super zusammen gepasst undfast jede Spielaktion ist uns aufgegangen. Die junge Truppe aus Thal hat aber auch gut gespielt. Sie haben beim Stand von 0:0 auf die Latte geschossen und hätten eigentlich in Führung gehen können. Der Sieg geht aber aufgrund der Leistung meiner Mannschaft auch in dieser Höhe völlig in Ordnung."

Die Besten:
SV Oberdrauburg: Pauschallob, insbesondere Marco Zuegg (Sturm)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Jakob Ebner vom ASKÖ Gmünd 1b  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter