Nach Sieg gegen Thal/Assling 1b fehlt der SPG Oberes Mölltal nur mehr ein kleiner Schritt zum Titel

Thal/Assling 1b
Oberes Mölltal

In der 26. Runde der 2. Klasse A duellierten sich der Tabellenachte URC Thal/Assling 1b und der Tabellenerste SPG Oberes Mölltal. In der letzten Runde verlor diue URC Thal/Assling 1b mit 1:8 gegen den SV Oberdrauburg und auch in dieser Runde gab es gegen den Titelkandidaten aus dem Mölltal nichts zu ernten. In der Tabelle liegt die SPG eine Runde vor dem Ende drei Punkte vor Ainet. Es fehlt also nur mehr ein Pünktchen, um den Aufsteig zu realisieren.


Die SPG Oberes Mölltal geht früh in Front

Der Schiedsrichter beginnt früh mit dem Kartenspiel. Oberes Mölltal kann sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. In der 14. Minute kann der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden und Lukas Bugelnig kann nach einer Flanke zum 0:1 verwerten. Lukas Bugelnig beweist in Minute 17 erneut Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 0:2. Nur drei Minuten später, wieder die gleiche Aktion. Die Gäste kommen aus dem Mittelfeld heraus, die Flanke wieder auf Bugelnig und es steht 0:2. In weiterer Folge macht Schiedsrichter Roman Weger einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Nach dem 0:3 ist die Messe gelesen

In der 60. Minute kommt die gelbe Karte zum Einsatz - Marcel Granegger wird verwarnt. Sandro Fercher verwertet in Minute 67 nach einer Ecke zum 0:3 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Julian Fuchs bewahrt in der 78. Minute kühlen Kopf und kann zum 1:3-Anschluss einschieben. Mehr passiert dann aber nicht mehr. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und Oberes Mölltal darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Sandro Fercher, Spieler Oberes Mölltal: "Nach diesem Sieg schaut es für uns wieder gut aus! In der ersten Halbzeit waren wir die klar bessere Mannschaft, hätten mehr Chancen als Thal. In der zweiten Hälfte ist dann auch Thal besser ins Spiel gekommen. Der Sieg von uns war aber über die ganzen 90 Minuten gesehen hoch verdient! Nächste Woche heißt es dann noch einmal gewinnen und dann den Meistertitel feiern! Wir haben es selbst in der Hand."


Die Besten: Robert Gasser (Sturm) bzw. Marcel Granegger (Mittelfeld), Christian Brandstätter (Mittelfeld), Lukas Bugelnig (Sturm)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Kärnten

Gewinner der Runde

Mario Tarmann von der WSG Radenthein  hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 34 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter