Baldramsdorf setzt sich gegen Oberdrauburg durch

Die zwölfte Runde der 2. Klasse A brachte ein wahres Spitzenspiel mit sich. Am Sportplatz in Baldramsdorf sollten sich der Tabellendritte, der SV Baldramsdorf und der Tabellenvierte, der SV Oberdrauburg messen. Für beide Teams ging es um wichtige drei Punkte um mit Grafendorf an der Tabellenspitze Schritt zu halten. Für beide Teams gab es in der letzten Woche einen Sieg, davor mussten beide eine Niederlage einstecken. Auf Schiedsrichter Michael Moser wartete somit einen spannende Aufgabe.

Remis zur Pause

Das Spiel vor gut 80 Zusehern in Baldramsdorf ging gleich gut und ohne abwarten los. Bereits nach fünf Minuten hätten die Hausherren nach einem Fehler der Oberdrauburger das 1:0 machen müssen, taten sie jedoch nicht und kassierten im Gegenzug das 0:1. Nach der großen Chance für Baldramsdorf kam es im Gegenzug zu einem Foul an der Mittellinie. Der Freistoß wurde lang ausgeführt und Niklas Ronacher verschätzte sich, scherzelte den Ball nach hinten und beförderte das Spielgerät unhaltbar zum 0:1 ins eigene Tor. Baldramsdorf lies sich dadurch allerdings nicht beirren. Man kam mit dem Gegentreffer gut zu recht und bestimmte danach das Spiel. Oberdrauburg kam in der ersten Hälfte zu keinen Chancen mehr und Gabriel Urbaner, im Kasten der Gäste, hielt sein Team bei zwei guten Baldramsdorfer Chancen im Spiel. Machtlos war er jedoch in der 40. Spielminute als Stefan Resinger nach einem Freistoß zum 1:1 Ausgleich einköpfte. Mit diesem Spielstand ging es auch in die Kabinen.

Baldramsdorf biegt auf die Siegesstraße ab

Nach dem Seitenwechsel gehörte die erste Aktion gleich den Gästen aus Oberdrauburg. Ein Schuss vom Sechzehner verfehlte das Ziel nur knapp, es hätte das 1:2 sein müssen. Danach verflachte das Spiel etwas, es entwickelte sich ein Hin und Her im Mittelfeld ohne die ganz großen Chancen. Nach einer guten Stunde bogen die Hausherren jedoch auf die Siegesstraße ab. In der 65. Spielminute knallte der linke Verteidiger von Baldramsdorf, Mika Klösch den Ball sehenswert in die Maschen und besorgte somit die 2:1 Führung der Heimischen. Nur vier Minuten später brannte erneut Jubel unter den heimischen auf. Heinz Kohlmaier reagierte bei einem Gestocher nach einem Eckball am schnellsten und beförderte den Ball zum 3:1 ins Tor. In der Schlussphase probierte Oberdrauburg nochmal alles um das Ergebnis vielleicht doch noch zu wenden, wirklich gefährlich konnte man allerdings nicht mehr werden. Eher hatte man das Gefühl, dass Baldramsdorf aus einem Konter das vierte Tor erzielen könnte. Am Ende blieb es beim 3:1 Heimsieg für Baldramsdorf.

 

Matthias Waiguny (Trainer SV Baldramsdorf): "Meiner Meinung nach war es ein verdienter Sieg für uns, wir hatten das gesamte Spiel über mehr Chancen. Oberdrauburg hatte in den 90 Minuten ein, zwei Chancen, wir hatten aber doch drei, vier gute Möglichkeiten."

 

Die Besten: Mika Klösch (Verteidiger), Stefan Resinger (Verteidiger), Heinz Kohlmaier (Verteidiger)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten