Grafendorf setzt sich gegen Mühldorf durch und holt die ersten drei Punkte

Der SK Grafendorf empfing am Samstagnachmittag im Zuge der fünften Runde der 2. Klasse A zu Hause den SC Mühldorf. Grafendorf kämpft mit einem schlechten Start, war man in der Vorsaison noch vorne dabei, konnte man bisher noch nicht anschreiben. Gegenüber steht diesmal die junge Truppe aus Mühldorf, die mit dem klaren Ziel der Spielerentwicklung von Spiel zu Spiel geht.

Gutes Spiel

Beide Mannschaften kamen gut in dieses Spiel und es entwickelte sich von Beginn weg eine offene und abwechslungsreiche Partie. Die Zuseher in Grafendorf sollten voll auf ihre Kosten kommen,denn auch Tore ließen nicht lange auf sich warten. Mühldorf war bedacht darauf, guten Fussball auf den Platz zu bringen, jedoch unterlief der unroutiinierten Mannschaft immer wieder Fehler. Nach elfMinuten verlor man nach einem Fehlpass den Ball und lief in einen Konter. Diesen vollendete Lukas Tilian schließlich zur 1:0 Führung für Grafendorf. Die Gäste ließen sich davon aber nicht beirren und glich quasi postwendend aus. 13 Minuten waren auf der Spieluhr als Luca Pertl einen schön kombinierten Angriff zum 1:1 abschloss. Die Gäste kamen in der Folge zu zwei weiteren guten Chancen und hätten eigentlich in Führung gehen müssen. Es kam aber anders und abermals ging Grafendorf in Führung. Nach einem Pass in die Mitte konnte sich Peter Tilian gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und schoss zum 2:1 ein. Kurz vor dem Pausenpfiff konnte Grafendorf die Führung nochmals ausbauen. Mühldorf schien mit den Gedanken bereits in der Pause und Grafendorf überumpelte die Gäste mit einem schnellen Einwurf, Peter Tilian lief auf und davon und hatte keine Probleme zum 3:1 Pausenstand einzunetzen.

Zerfahrenes, hartes Spiel

Nach dem Seitenwechsel litt die Qualität des Fussballs etwas. Mühldorf versuchte weiterhin Fussball zu spielen, Grafendorf hielt dagegen und wurde in der Gangart etwas härter. Dadurch entwickelte sich ein hektisches Spiel und Mühldorf musste gar zweimal verletzungsbedingt tauschen. Torszenen waren Mangelware, trotzdem sollten die Zuseher noch ein Tor beobachten können. In der 83. Spielminute nutzte Peter Tilian einen TW Fehler aus und staubte zum 4:1 Endstand ab. Damit krönte er seine gute Leistung gleichzeitig mit seinem dritten Treffer an diesem Tag.

 

Mario Pirker, Trainer SC Mühldorf: "Uns geht es um die Ausbildung und Grafendorf wollte heute unbedingt gewinnen. Es spielte heute Jung gegen Erfahren und wir haben uns von der härte in der zweiten Hälfte einschüchtern lassen. In der ersten Hälfte war es aber ein sehr gutes Spiel."

 

Die Besten: Marcel Binder (MF), Peter Tilian (ST) bzw. Christoph Egger (TW), Karl Jancsik (VT), Luca Pertl (ST)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter