2. Klasse B

Beim FC Rennweg darf man nach dem tollen Herbst vom Aufstieg träumen!

Beim FC Rennweg aus der 2. Klasse B darf man auf eine ganz tolle Hinrunde zurückblicken, denn mit elf Siegen, einem Unentschieden und nur drei Niederlagen lieferte man eine der besten Hinrunden der letzten Jahre ab. Klar, dass in den Hinterköpfen der Rennweger jetzt die 1. Klasse herumspukt und da man nur einen Punkt hinter Afritz und Landskron 1b liegt, ist der Aufstieg nicht nur theoretisch möglich, sondern rein aus eigener Kraft erreichbar. An Motivation sollte es Trainer Martin Holzer und seiner Truppe also nicht mangeln.

Starker Herbst

"Der Herbst ist für uns nahezu optimal verlaufen. Wir haben unser Ziel vorne mitzuspielen zu 100 % umsetzen können. Mit einem Punkt Rückstand auf Afritz und Landskron 1b haben wir uns eine optimale Ausgangsposition für das Frühjahr geschaffen. Durch die Ausgeglichenheit im Kader (Qualität und Quantität) haben wir die schwierige Situation mit unseren „Dekadearbeitern“ super in den Griff bekommen", blickt Rennweg-Trainer Martin Holzer sehr zufrieden zurück. 

 Sobe web A61336

Foto (Sobe-Archiv): Beim FC Rennweg will man auch im Frühjahr oft jubeln!

Toller Zusammenhalt

"Ein weiterer großer Pluspunkt im Herbst war die gute Kameradschaft und der Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft. Man sieht, dass sich konsequente Aufbauarbeit, die Mannschaft ist bis auf kleine Veränderungen seit 2 ½ Jahren zusammen, lohnt und es sich auszahlt, auf heimische Spieler zu setzen", erklärt der stolze Trainer.

Der Titel ist das Ziel

"Das Frühjahr wird aufgrund der Tabellensituation sicherlich sehr spannend. Meiner Meinung nach werden sich die ersten fünf Mannschaften, auch Bad Kleinkirchheim sollte man noch nicht abschreiben, den Titel untereinander ausmachen. Afritz ist sicher der Topfavorit, aber wir wollen natürlich auch ein Wörtchen mitreden und wenn alles zusammen passt, wenig Verletzungen, Sperren, Glück, usw., bin ich mir sicher, dass es uns gelingen könnte, am Schluss ganz oben zu stehen", hat man in Rennweg im Frühjahr wirklich viel vor.  

Glinzner Logo plus

Keine großen Transferbewegungen

"Wir vertrauen unserer Mannschaft vom Herbst und haben absolut keinen Grund auswärtige Spieler, die wir bezahlen müssten, dazu zu holen. Nach seiner Verletzungspause kommt mit Gerhard Pirker ein junger, heimischer, verlässlicher Spieler wieder retour. Jan Aschbacher und Patrick Feistritzer legen eine Pause ein und Alexander Ertl wird uns im Frühjahr aufgrund seiner Verletzung leider nicht mehr zur Verfügung stehen", antwortet Holzer auf die Frage nach Kaderveränderungen.

Testspielgegner gesucht

"Aufgrund einer kurzfristigen Absage suchen wir für 23.02.2019 noch einen Testspielgegner. Der Kunstrasenplatz in Mauterndorf wäre reserviert. Bei Interesse bitte entweder bei Obmann Oliver Griesser (0664/2301927) oder bei Trainer Martin Holzer (0660/6546769) anrufen."

 

 Skibetrieb täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr -  Innerkrems: Näher als Du denkst!innerkrems

 

ligaportal.at wünscht allen Spielern und Funktionären ein gutes neues Jahr sowie vor allem eine verletzungsfreie Vorbereitung! 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus