Ungewöhnlich viele Verletzungen prägten die Hinrunde des SV Obermillstatt

Beim SV Obermillstatt blickt man auf einen sehr durchwachsenen Herbst zurück. Einerseits entwickelte sich die Mannschaft recht gut, doch andererseits kämpfte man mit vielen Verletzungen und damit auch mit einigen personellen Problemen. Heraus kam am Ende ein achter Tabellenplatz in der 2. Klasse B, also nicht Fisch und nicht Fleisch. Mit etwas Glück und wenn man von Verletzungen in der Vorbereitung verschont bleibt, sollte es im Frühjahr aber doch den einen oder anderen Platz nach vorne gehen. 

Glinzner Logo plus

Personelle Probleme im Herbst

"Von der Entwicklung der Mannschaft und einzelner Spieler her bin bzw. war ich durchaus zufrieden. Durch die unüblich, extrem vielen Verletzungen und Ausfälle über die gesamte Herbstsaison haben wir unser insgeheim erwartetes bzw. erhofftes Ziel hinsichtlich des Tabellenplatzes und der Punkte nicht ganz erreicht", erklärt Manuel Meixner, der Trainer des SV Obermillstatt.

Bestes Vereinsgefüge

"Die Highlights im Herbst liegen für mich im Zusammenhalt bzw. der Zusammenarbeit von Verein, Funktionären und Spielern. Alles entwickelt sich in die richtige, langfristig gesehene Zukunft. Dies spürte man auch beim 50-Jahr-Jubiläum unseres Sportvereines am 31. August 2019 im Anschluss an das Spiel gegen Bad Bleiberg. Seit längerer Zeit konnten wir auch wieder eine Challenge-Mannschaft stellen, um allen Spielern im Kampfmannschaftskader und dem erweiterten Kader Spielpraxis zu geben", freut man sich beim SVO.

Sobe web A61326

Foto (Sobe): Thomas Hofer (re.) im Kampf mit Rennwegs Marko Persterer

Mannschaft weiterentwickeln

"Das Ziel wird sich heuer noch in die Entwicklung der Spieler und der Mannschaft orientieren, doch ich denke, wenn die Verletzungen und Ausfälle ausbleiben und wir uns mit dem gleichen Engagement weiterentwickeln, können wir in der Rückrunde den einen oder anderen Punkt mehr holen."

Keine Neuzugänge

"Der Kader bleibt gleich. Die Langzeitverletzten sollten hoffentlich zur Gänze in den Mannschaftskader zurückkommen. Von 13. bis 16.2. geht es nach Medulin/Kroatien zum Trainingslager, wo wir uns gezielt auf die Rückrunde vorbereiten wollen. Und dann freuen wir uns noch auf das Kleinfeldturnier, welches wie jedes Jahr im Juli stattfinden wird", schließt Manuel Meixner zuversichtlich ab.

innerkrems


Fußball-Tracker

Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Maximilian Holz von der SG Gitschtal hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 43 (Runde 12) die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter