Nur sechs Punkte Rückstand - Treffen könnte noch um den Relegationsplatz mitspielen

Der SV Treffen überwintert an der guten fünften Stelle der Tabelle der 2. Klasse B. Mit 25 Punkten - das bedeutet 15 Punkte Rückstand auf Tabellenführer Bad Kleinkirchheim - wird man um den Titel wohl nicht mehr mitkämpfen können. Platz zwei, was Relegation bedeuten würde, ist aber nicht so weit entfernt, denn auf Arnoldstein fehlen der Ortoff-Elf nur sechs Zähler. Das Ziel sich nach oben verbessern zu wollen, ist also absolut realistisch. 

Glinzner Logo plus

Gute, wenn auch nicht perfekte Hinrunde

"Im Großen und Ganzen hat die Hinrunde sehr gut gepasst", sagt Udo Ortoff, der Trainer des SV Treffen. Mit acht Siegen und einem Unentschieden konnten die Gegendtaler doch überzeugen, Wermutstropfen waren aber die fünf Niederlagen, die meistens hohen Siegen folgten. Vielleicht eine mentale Geschichte, an der in Treffen ein wenig gearbeitet werden muss.

Spezieller Sieg

"Der Sieg gegen meinen Trainer Freund aus Arriach - Reini Maier - war für mich das Highlight des Herbstes", schmunzelt Ortoff. Der 3:1-Heimsieg gegen den Lokalrivalen tat der Treffener Fußballseele natürlich gut. In der letzten Runde kommt es dann in Arriach zum Rückspiel und da kann sich Treffen sicher auf einen heißen Tanz gefasst machen.

Sobe web A91864

Foto: Sobe

Sprung nach oben

"Wir wollen uns in der Tabelle eventuell noch nach oben verbessern", richtet man beim SV Treffen den Blick in Richtung Tabellenplatz zwei. 

Unveränderter Kader

"Es gibt bei uns keine Veränderungen. Ich gehe mit der gleichen Mannschaft in die Rückrunde. Trainingslager ist bei uns auch keines geplant. Wir werden uns zuhause perfekt vorbereiten", schließt Udo Ortoff zuversichtlich ab.

innerkrems

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten