"Es soll einfach nicht sein!" - Bad Kleinkirchheim verpasste den Aufstieg zum wiederholten Male

Beim FC Bad Kleinkirchheim aus der 2. Klasse B herrscht große Enttäuschung über die Annullierung der Meisterschaft, denn man war schon so gut wie sicher Meister und trotzdem steigt man nun zum zweiten Mal hintereinander nicht auf. War es in der letzten Meisterschaft noch eine zu akzeptierende sportliche Entscheidung, muss man sich diesmal den Vorgaben der Regierung und des ÖFB beugen. "Eine große Enttäuschung für uns alle", tönt es da aus dem Thermen- und Skiweltcuport. 

Große Enttäuschung

"Also aus meiner Sicht ist es in erster Linie natürlich sehr enttäuschend für unsere Kampfmannschaft, da die Mannschaft hervorragend gespielt hat und ihre Leistung nun völlig unbelohnt bleibt", sagt Paul Hinteregger, Sektionsleiter des FC Bad Kleinkirchheim. "Man kann allerdings, glaube ich, niemandem wirklich einen Vorwurf machen, eine andere gerechte Lösung für alle Beteiligten gibt es wohl nicht. So eindeutig wie in unserer Klasse ist es nur bei sehr wenigen gewesen, es wäre wohl ein Streit vorprogrammiert gewesen, wären Abstieg/Aufstieg anders geregelt worden. Natürlich hätten wir den Aufstieg trotzdem gerne angenommen, wir waren schon in den vorangegangenen Meisterschaften so knapp am Aufstieg drann, dieses Mal sind wir schon einen sehr sehr großen Schritt in Richtung Meistertitel gegangen, aber es soll irgenwie nicht sein."

Sobe web A95760

Foto (Sobe): Rafael Lax erzielte im Herbst 18 Treffer - leider umsonst! 

Es muss wieder uneingeschränkten Fußball geben

"An die Regierung hätte ich nur den Wunsch, dass anhand der nunmehr vorliegenden Zahlen und Statistiken der Fußballsport schnell wieder uneingeschränkt ermöglicht werden soll. Vor allem die Kinder und Jugendlichen sollten die Möglichkeit bekommen, sich wieder auf dem Fußballplatz zu ertüchtigen, ohne große Einschränkungen und Sicherheitsvorkehrungen. Vom KFV wünsche ich mir, dass alles daran gesetzt wird, dass im Herbst mit der neuen Meisterschaft uneingeschränkt begonnen werden kann. Eine Verknüpfung von zukünftigen Fußballspielen mit einem etwaigen Impfstoff lehne ich ganz einfach ab", erklärt der Sektionsleiter.

Kleiner Vereine müssen entlastet werden

"Förderungen und Entlastungen sollten mehr an kleinere Vereine ausgeschüttet werden. Vereine mit großen finanziellen Aufwendungen für einreisende Legionäre und profiähnlichen Aufwandentschädigungen sollten mehr kontrolliert werden. Es darf nicht sein, dass in den unteren Leistungsstufen Spieler einlaufen, die 200,-Euro und mehr PRO SPIEL erhalten, und dann noch vom KFV Förderungen erhalten", stellt Hinteregger klar Forderungen nach gerechterer Aufteilung. "Für unsere Leistung der vergangenen Saison würde ich mir vielleicht eine Anerkennung in Form von Trainingsanzügen oder z.Bsp. eine Einladung zu einer Casino-Party in Velden oder eine finanzielle Belohnung wünschen."

Glinzner Logo plus

Start zur nächsten Titeljagd

"Eine konkrete Planung für die kommende Meisterschaft hat bisher noch nicht stattgefunden, es ist ja offensichtlich noch sehr unsicher, wann und ob die neue Meisterschaft startet bzw. ausgeschrieben wird. Natürlich hoffen wir im Verein, dass alle Spieler nocheinmal gemeinsam einen neuen Anlauf zum Aufstieg in die 1. Klasse starten und vor allem auch der Nachwuchs wieder gemeinsam mit den Nachbarvereinen SC Reichenau und WSG Radenthein dem geliebten Fussballsport nachgehen kann."

Profi-Spiele müssen ins Free-TV

"Geisterspiele im Profi-Bereich scheinen notwendig, um den Vereinen das Überleben zu sichern. Der Ausschluss der Öffentlichkeit ist für alle Beteiligten sicher nicht zufriedenstellend, es müssten vielleicht zumindest mehr Spiele im Free-TV gezeigt werden", hofft Hinteregger auf die von Sky und ORF zugesagten Übertragungen. "Alles in Allem ist natürlich die Gesundheit für uns alle an die erste Stelle zu setzen. Der Fußballsport und die sportliche Betätigung sind aber auch ganz wichtig zur Erhaltung der körperlichen Fitness, insbesondere die soziale Komponente sollte auch beachtet werden", schließt Paul Hinteregger ab.

#derfussballbleibtzuhause #stayathome

 

ligaportal.at wünscht allen Vereinsmitgliedern, Fußballfans und deren Familien in dieser Situation alles erdenklich Gute. Vielen Dank, dass ihr unserem Portal treu bleibt. 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten