Exklusiv! 2. Klasse B kompakt

In der 2. Klasse B steht die erste Meisterschaftsrunde am Programm. Gleich in einem der ersten Spiele patzte der FC Faakersee und verliert beim SV ATUS Ferndorf, die damit wieder voll im Rennen um einen Aufstiegsplatz sind. Drautal gewinnt zuhause gegen St. Egyden und kann sich damit in der Tabelle nach vorne orientieren. Stockenboi wird seiner Favoritenrolle gerecht und gewinnt beim Letzten Baldramsdorf. Weitere Spielberichte folgen!

 

Samstag, 24. März 2012, 14.00 Uhr, Sportplatz SG Drautal

SG Nessl Drautal II  -  ASKÖ St. Egyden

3:2 (2:1)

Tore: Ressi (10.,90.), Zussner (31.) bzw. Schellander (24.), Vorabberger (80.)

Die SG Nessl Drautal holte sich im ersten Spiel in der Frühjahrsrunde, mit einem Tor in letzter Minute, einen verdienten Heimsieg und damit drei wichtige Punkte. In einem umkämpften aber auf schwachem Niveau befindlichem Spiel ein letztlich glücklicher, aber auch verdienter Sieg für Drautal, da St. Egyden im gesamten Spiel nur drei echte Torchancen hatte, daraus aber zwei Tore machte. Am Ende sorgte Manuel Ressi mit einem Traum-Freistoß für den 3:2 Sieg der Heimischen.

Stimmen zum Spiel:

Heinz Oberrauner, Trainer SG Nessl Drautal II: "Wir waren spielerisch besser und der Sieg ist sicher verdient. Hinten sind wir aber nicht gut gestanden, deswegen war es am Ende ein knapper und auch glücklicher Sieg. Manuel Ressi hat mit seinem super geschossenen Freistoß das Spiel für uns entschieden."

 Hendrikus van den broek, Obmann St.Egyden: "Not gegen Elend, umschreibt dieses Spiel wohl am besten. Wir hatten einige Chancen, wie auch Drautal, konnten aber nicht wirklich überzeugen. In der ersten Hälfte waren wir gar nicht am Platz, in der zweiten Hälfte scheiterten wir am eigenen Unvermögen. Der Freistoß zum Siegestor war Weltklasse, ein super Tor, genau ins Kreuzeck, nur meiner Meinung nach war der Freistoß gar nicht zu geben."

 

Samstag, 24. März 2012, 14.30 Uhr, Sportplatz SV Ferndorf

SV ATUS Ferndorf "mein-transfair.at"   -   FC Faakersee

1:0 (0:0)

  Tor: Jost (51.)

  Ein herber Rückschlag für den FC Faakersee, ging man doch mit der Devise"Operation Aufstieg" in die Frühjahrsmeisterschaft. In einer von beiden Mannschaften unansehnlich geführten Partie, gewann die Elf von Trainer Roland Schafferer am Ende aber nicht unverdient. Ferndorf war in den Zweikämpfen einfach energischer, und verstand es die heute harmlose Offensive von Faakersee zu neutralisieren. Die einzige echte Torchance nützte Markus Jost, und erzielte in der 51. Minute das vielumjubelte 1:0 für die Heimmannschaft. Nach einem gelungenen Angriff verwertete Jost den Querpass souverän. Faakersee versuchte noch zurückzuschlagen, nur gelang der Kreulitsch Elf heute rein gar nichts. Ein weiteres Tor für Ferndorf wäre eher gefallen als der Ausgleich.

Stimmen zum Spiel:

Roland Schafferer, Trainer SV ATUS Ferndorf: "Sicher ein glücklicher Sieg für uns, aber aufgrund der kämpferischen Leistung nicht unverdient."

Siegfried Kreulitsch, Trainer FC Faakersee: "Eine katastrophale Leistung von uns. So brauchen wir vom Aufstieg nicht einmal träumen. Die Leistung des Linienrichters möchte ich nicht einmal ansprechen. Da spielen wir in der Vorbereitung wie aus einem Guss und dann diese Leistung. Unfassbar!"

 

 

Samstag, 24. März 2012, 15.00 Uhr, Sportplatz SV Baldramsdorf

 SV Baldramsdorf  -  SV Stockenboi am Weißensee

0:2 (0:1)

Der Favorit setzte sich in diesem Spiel durch. Im Vergleich zur Herbstsaison hat sich Baldramsdorf aber stark verbessert, und wird in der Frühjahrsrunde sicher noch für die eine oder andere Überraschung sorgen. Stockenboi war die reifere Mannschaft, hingegen scheiterte Baldramsdorf an der eigenen Chancenauswertung. Ein verdienter Sieg für den Aufstiegskandidaten.

Stimmen zum Spiel:

Hubert Morgenstern, Trainer des SV Baldramsdorf: "Eigentlich war es eine ausgeglichene Partie. Leider vergeben wir zuviele Chancen, aber das wird sich auch noch ändern bei uns. Wir hatten fünf Chancen und machen kein Tor, Stockenboi hatte drei Chancen und machte zwei Tore. Das war der Unterschied."

Josef Brenter, Trainer des SV Stockenboi: "Auswärts gewonnen und drei Punkte geholt, damit bin ich natürlich zufrieden. Baldramsdorf hat sich über den Winter gut weiterentwickelt, sie sind keine schlechte Mannschaft mehr. Ich mußte heute drei Stammspieler vorgeben, deshalb kann ich mit diesem Spiel gut leben. Außerdem haben wir auch noch einen Elfer verschossen. Der Sieg geht also ganz klar in Ordnung und war auch verdient."

 

 

Samstag, 24. März 2012, 15.00 Uhr, Sportplatz SC Arriach

 SC Arriach  -  SV Malta

2:1 (1:1)

Tore: Hochkofler (38.),Mehmetaj (73.) bzw. Eigner (3./Elfer)

 

 

 

 

Sonntag, 25. März 2012, 10.30 Uhr, Sportplatz SV Maria Gaill

 SV Falle Maria Gail/Tschinowitsch  -  FC Fresach

5:1 (0:1)

Tore: Eisenkeil (47.), Cuash (54.), Prsic (56.), Staudacher (60.), Cuscito (85.) bzw. Wulschnig (35.)

Der SV Falle Maria Gail beginnt die Frühjahrssaison mit einem klaren Sieg. Zwar verschläft die Heimmannschaft die erste Hälfte und vergibt zahlreiche Top Torchancen, doch im zweiten Durchgang setzen sich die Maria Gailer klar durch. Fresach war in der zweiten Hälfte gar nicht mehr am Platz zu sehen, und der Schlussmann des FC Fresach erwischte auch einen schwarzen Tag. Maria Gail konnte zwar auch nicht wirklich überzeugen, für die heute sehr schwachen Fresacher hat die Leistung aber allemal gereicht. Ein verdienter Sieg für Maria Gail, und vielleicht der Auftakt zu einem Lauf im Frühjahr.

Christian Colombo, Obmann des SV Maria Gail: "Mit der ersten Hälfte kann man nicht zufrieden sein, da haben wir wieder zahlreiche Chancen vergeben. In der zweiten Hälfte sah man aber schon ein wenig die Handschrift unseres Trainers Goran Milosavljevic. Der Gegner war aber kein richtiger Maßstab. Gegen andere Mannschaften werden wir uns deutlich steigern müssen."

 

 

 

Sonntag, 25. März 2012, 14.00 Uhr, Sportplatz DSG Ledenitzen

 DSG Lorenz Ledenitzen  -  SV Töplitsch/Kellerberg "Zum Lois"

4:2 (2:1)

Tore: Autz (38., 49., 76.), Schleicher (41.) bzw. Tischner (8.), Kaiser (87.)

Ein klarer Sieg für den Tabellenführer zum Auftakt in die Frühjahrsrunde. Töplitsch konnte nur in den ersten 30 Minuten gut mithalten. Danach kamen die Hausherren immer besser ins Spiel und feierten einen ungefährdeten Sieg!

Hier gehts zum detailierten Spielbericht mit Bildern!

 

 

 

Sonntag, 25. März 2012, 15.00 Uhr, Sportplatz FC Rennweg

 FC Rennweg  -  DSG Union Köstenberg

0:3 (0:1)

Tore: Kupper (35., 79.), Pinter (86.)

Ein ungefährdeter Sieg für den Aufstiegskandidaten Köstenberg. Rennweg war extrem defensiv eingestellt und machte es den Gästen in der Anfangsphase schwer, doch nach dem 1:0 spielte nur mehr ein Team und siegte am Ende hochverdient.


Mag. Manfred Leininger, Trainer der DSG Köstenberg: "Wir kamen schwer in die Partie hinein, denn Rennweg verteidigte praktisch mit zehn Spielern, da kamen wir nicht ins Spiel. Überhaupt in der ersten Partie nach der Winterpause tut man sich genau in so einem Spiel recht schwer. Wir hatten aber genug Geduld und verwerteten dann auch die Chancen. Am Ende ein klarer und verdienter Sieg für uns."

 

Sonntag, 25. März 2012, 15.00 Uhr, Sportplatz Afritz

 SV Afritz Pizzeria  -  SV Treffen

1:5 (0:2)

Zum detailierten Spielbericht mit Bildern jetzt!

Chronologie des Spiels auf unserem Live Ticker!

 

 

 

 

 

Unterstützen Sie ihre Mannschaft und besuchen Sie die Spiele ihres Favoriten. Und wenn es sich einmal doch nicht ausgeht, besuchen Sie unterhaus.at und informieren Sie sich über das Geschehen auf Kärntens Fußballplätzen mit unserem Live-Ticker System und unserer Kompakt Berichterstattung!

 Jetzt Fan werden von unterhaus.at/Kärnten!

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten