Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Obermillstatt kann "Wasserspiele" gegen Radenthein 1b für sich entscheiden

SV Obermillstatt
Radenthein 1b

Am Samstag durften sich die Besucher in der 2. Klasse B auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SV Obermillstatt und WSG Radenthein 1b freuen. Man durfte gespannt sein, wer dieses Sechs-Punkte-Spiel für sich entscheiden wird und vor allem für Wolfgang "Little" Hofer, jetzt Trainer in Radenthein, früher aber auch schon in Obermillstatt aktiv, war es ein besonderes Spiel. Der Sieg ging aber an seine Ex-Mannschaft, dem SV Obermillstatt.


Effektive Heimmannschaft

Die Zuseher bekommen ein echtes Torspektakel zu sehen, die Tickets sind also jeden Cent wert. In Minute 16 drückt Jonas Oberzaucher den Ball über die Linie und stellt auf 1:0. Nach einem weiten Ball kommt Gäste-Kapitän Thomas Hofer nicht an den Ball und der hinter ihm lauernde Oberzaucher nützt die erste Chance seiner Mannschaft eiskalt aus. In der 27. Minute kommt die gelbe Karte zum Einsatz - Tobias Köfler wird verwarnt. In Minute 33 setzt sich Köfler dann im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 2:0. Radenthein kommt in Halbzeit eins zwar zu einigen dicken Sitzern, nützt diese aber nicht. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Radenthein kommt, Obermillstatt mit dem besseren Ende

Fabian Klein zieht in Minute 52 ab und stellt mit dem Treffer zum 2:1 sein Können unter Beweis. Ante Cosic nützt in Minute 57 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 2:2 ab. Nach einer Flanke in den Strafraum legt der reaktivierte Martin Müller (41 Jahre jung) gekonnt für Cosic ab und der lässt sich seine Chance nicht entgehen. Die WSG Radenthein 1b nutzt nach dem Treffer die Gunst der Stunde, in der 61. Minute legt Ante Cosic nach. Wieder ist Müller der Vorbereiter und Cosic muss vor dem Tor nur mehr "Danke" sagen. Danach holt der Schiedsrichter die Karte aus der Tasche: Gelb für Georg Bliem in der 61. Minute. Der SV Obermillstatt zeigt sich nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans mit dem Treffer zum 3:3-Ausgleich jubeln. Torschütze: Jonas Oberzaucher. Andreas Mitterling bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 84. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor, er nützt den immer schneller werdenen Ball nach einem Konter ideal aus, zum Jubeln, neuer Spielstand 4:3. In Minute 87 fasst sich Martin Sinz ein Herz und verwertet überlegt zum 5:3, was dann auch der Endstand in dieser Partie ist. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und der SV Obermillstatt darf nach einem 5:3 über drei Punkte jubeln.

Wolfgang "Little" Hofer, Trainer der WSG Radenthein 1b: "Die Wasserspiele in Obermillstatt konnten wir heute leider nicht für uns entscheiden. Wir waren heute von Minute Eins weg die klar bessere Mannschaft. Fabian Klein hatte heute drei Tausender Chancen in der ersten Halbzeit. Wenn wir die reinmachen, schaut die Sache schon ganz anders aus. Nach der Halbzeitpause wechselte ich meinen alten Freund und unseren jetzigen Tormanntrainer der WSG Martin Müller ein. Es sah kurz so aus, als ob er den Umschwung bringen würde und unsere Torsperre brechen könnte. Innerhalb von nur neun Minuten führten wir mit 3:2. Doch dann hatten wir wieder Pech, bekamen zwei blöde und unglückliche Tore. Ein Sieg von uns wäre heute sicher gerecht gewesen. Obermillstatt hatte heute fünf Chancen und genau diese fünf haben sie auch rein gemacht. Was soll man da noch sagen, bei uns ist jetzt der Wurm drin. Letzte Woche gegen Ferndorf genau das gleiche Bild. Das ist einfach Schade für die Mannschaft, denn sie haben eigentlich besseres verdient für die Leistung, die sie gebracht haben."
Die Besten: Georg Bliem (Mittelfeld), Jonas Oberzaucher (Sturm) Alexander Grischnig (Verteidigung) bzw. Pauschallob, Ante Cosic (Mittelfeld), Ingo Daborer (Mittelfeld), Martin Müller (Sturm) 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Gewinner der Runde

Fabian Anetitsch vom SV Ruden hat 1 Kiste Villacher Bier gewonnnen. Er hat bundeslandweit in Kalenderwoche 45 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten. Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an ktn@ligaportal.at wenden, um seinen Preis einzulösen.

Villacher Bier

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung