Arriach und Afritz trennen sich mit torreichen Remis

In der 2. Klasse B kam es im Zuge der achten Runde zum Derby zwischen dem SC Arriach und dem SV Afritz. Das Duell der beiden Nachbarn bringt unterschiedliche Voraussetzungen mit sich. Die Hausherren konnten bisher in den ersten sieben Spielen, fünf Siege feiern und stehen in der Tabelle weit vorne. Die Gäste aus Afritz konnten nicht so gut starten und bisher erst einen Sieg bejubeln. Am Ende gab es in diesem Derby eine torreiche Punkteteilung.

 Arriach tut sich schwer

Die Gäste aus Afritz traten in diesem Derby mit breiter Brust an und wollten Arriach von Beginn an überraschen. Dies sollte auch gelingen, da die Hausherren das Spiel etwas zu locker nahmen. Somit war Afritz in der Anfangsphase das bessere Team. Das Tor sollte trotzdem den Hausherren gelingen. In der 14. Spielminute brachte Marcel Rainer den Favoriten in Führung. Durch dieses Tor kam Arriach auf, war spielbestimmend, ließ allerdings den letzten Nachdruck vermissen. Afritz stemmte sich leidenschaftlich dagegen, musste aber ab der 37. Spielminute mit einem Mann weniger argieren. Fabian Orter musste nach einer Notbremse mit der Roten Karte vorzeitig unter die Dusche.

Arriach gibt Sieg aus der Hand

Nach dem Seitenwechsel stellte Arriach in der 50. Spielminute durch Bastian Stinnig auf 2:0. Durch einen stark geschossenen Freistoß von Julian Eder in der 54. Spielminute kam Afritz ran, musste aber nur zwei Minuten später erneut durch einen Treffer von Bastian Stinnig das 3:1 hinnehmen. Durch diesen Treffer fühlte sich Arriach nun wieder sicher und dachte bereits an den Sieg. Doch die Rechnung sollten sie ohne die kämpfenden Afritzer machen. In der 84. Spielminute gelang Afritz durch Markus Trattnig der Anschlusstreffer und ließ bei den Gästen nochmals Hoffnung aufkeimen. Den Sieg sollten sich die Arriacher schlussendlich selbst noch nehmen. In der 86. Spielminute kam ein hoher Ball in den Strafraum der Arriacher, keiner wollte Verantwortung übernehmen und entschloss sich zum Ball zu gehen und zu klären. So fiel der Ball Manuel Rainer auf den Fuß, von wo er direkt ins Kreuzeck zum 3:3 Endstand sprang.

 

Reinhard Meier (Trainer SC Arriach): "Derbys sind immer anders. Wir waren uns heute einfach zu sicher, haben das Spiel verschlafen und haben die komplette Situation falsch eingeschätzt. Bei uns hat heute absolut das Feuer und der Siegeswillen gefehlt. An der dargebotenen Leistung trage ich und die Mannschaft schuld. Wir waren zwar spielbestimmend aber Afritz hat gut mitgespielt und mitgehalten. Natürlich war es heute trotzdem ein Punkt aber im Prinzip haben wir zwei Punkte hergeschenkt."

 

Die Besten: Bastian Stinnig (MF) bzw. Julian Eder (MF/VT)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten