Bad Bleiberg setzt sich im Verfolgerduell gegen Rosegg durch

Zu einem spannenden Spiel kam es im Zuge der elften Runde der 2. Klasse B im Drei-Lärchen-Stadion zu Bad Bleiberg. Der Tabellenfünfte, der BSV Bad Bleiberg empfing den Tabellensechsten, den SV Rosegg. Kleinkirchheim scheint in der 2. Klasse B scheinbar unaufhaltsam an der Tabellenspitze wegzumarschieren. Doch beide Teams liegen nur wenige Punkte hinter dem zweiten Tabellenrang, der am Ende der Saison auch für den Aufstieg reichen könnte. Daher ging es in dieser Partie für beide Teams um wichtige drei Punkte um den Abstand auf den Zweiten aus Arnoldstein nicht größer werden zu lassen. Am Ende sollten die drei Punkte in Bad Bleiberg bleiben.

Führung gegen den Spielverlauf

Bad Bleiberg startete vor über 150 Zusehern sehr gut in diese Partie und war von Beginn an die bessere Mannschaft. Die Hausherren bestimmten das Spielgeschehen und erarbeiteten sich eine Vielzahl an Torchancen. Es schien für viele nur eine Frage der Zeit, bis die Hausherren in Führung gehen werden, doch Bad Bleiberg ließ im ersten Durchgang alle Torchancen ungenützt. So kam es kurz vor der Pause wie es kommen musste. Nach einem unangenehmen langen Ball, lange Bälle überhaupt das Mittel der Rosegger mit denen man versuchte zum Erfolg zu kommen, der auf die Querlatte fiel und von dort wieder zurück ins Spielfeld sprang, fiel die Führung für Rosegg. Die Bleiberger Hintermannschaft verschlief diese Situation komplett und plötzlich standen zwei Spieler der Rosegger allein vor dem leeren Tor. Dieter Woschitz hatte kein Problem mehr und besorgte die 1:0 Pausenführung für die Gäste.

Bad Bleiberg dreht das Spiel

Nach dem Seitenwechsel zog sich Rosegg etwas mehr zurück und war versucht das Ergebnis zu verwalten und eventuell aus Kontern einen weiteren Treffer zu erzielen. Doch Bad Bleiberg drückte an und kam in der 51. Spielminute zum 1:1 Ausgleichstreffer. Nach einem Eckball konnte die Rosegger Defenisve den Ball per Kopf nur kurz auf die Seite zu Eckballschütze Daniel Horner klären, dessen zweite Flanke ging an allen vorbei ins lange Eck zum Ausgleich. In der Folge spielten die Hausherren auf Sieg und sollten dafür in der 71. Spielminute belohnt werden. Michel Reiner zog aus gut 25 Metern von rechts ab und traf genau ins lange Eck zur 2:1 Führung. Bleiberg wollte in der Folge ebenfalls versuchen die Führung nach Hause zu spielen und sollte dies auch schaffen. Da Rosegg in der zweiten Hälfte fast nur aus Freistößen gefährlich werden konnte und Bleiberg in der 89. Spielminute einen Konter erfolgreich zu Ende spielte konnten die Heimischen über einen 3:1 Erfolg jubeln. Torschütze war erneut Michel Reiner.

 

Karl Höller (Trainer BSV Bad Bleiberg): "Wir haben heute gut begonnen aber viele Torchancen vergeben. Dann haben wir vor der Pause auch noch den Treffer zum 0:1 hinnehmen müssen. In der zweiten Hälfte konnten wir das Spiel jedoch drehen und am Ende auch nach Hause spielen."

 

Die Beste: Daniel Horner (Mittelfeld), Michel Reiner (Stürmer) bzw. Oliver Kuttnig (Stürmer)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten