Treffen siegt im Derby gegen Rosegg

In der 2. Klasse B stand dieses Wochenende die 14. und gleichzeitig letzte Runde des Herbstdurchganges am Programm. Zum Abschluss gab es am Sportplatz des SV Treffen nochmals ein Derby. Der SV Rosegg gastierte zum Villacher Bezirksderby. Die Zuseher durften sich auf ein spannendes Duell freuen. Ein Favorit war im Vorfeld nämlich nicht auszumachen. Beide Teams hatten bisher sieben Siege, ein Remis und fünf Niederlagen erreichen können und beide konnten in der letzten Runde einen Sieg feiern. Lediglich das bessere Torverhältnis sprach im Vorfeld für Treffen. Geleiter wurde die Partie von Dragan Jovanovic.

 Remis zur Pause

Gut 100 Zuseher am Treffner Sportplatz sahen einen ambitionierten Beginn der Hausherren. Treffen versuchte von Beginn an Druck zu machen und somit Rosegg nicht ins Spiel kommen zu lassen. Treffen kam zu zwei guten Gelegenheiten, doch scheiterte jeweils am Torhüter der Gäste, Martin Gaisecker. Der erste Treffer der Partie sollte gegen den Spielverlauf den Gästen gelingen. Mario Jörg im Dienste der Rosegger zog ab, der Ball sprang auf und ging ins Tor. Armin Sabutsch im Tor der Hausherren sah bei diesem Aufsitzer nicht glücklich aus und musste sich dieses Gegentor wohl selbst ankreiden. 17 Minuten waren zu diesem Zeitpunkt gespielt. Treffen ließ sich dadurch aber nicht aus der Bahn werfen und schlug zurück. Nach 34 Minuten überraschte man die Rosegger nach einem Ballgewinn mit einem schnelle Angrif und Patrick Staudacher beförderte den Ball über Martin Gaisecker ins Tor zum 1:1. Mit diesem verdienten Remis ging es folglich auch zum Pausentee.

Blitzstart sichert Treffen den Sieg

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Hausherren einen optimalen start. Nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel konnte man sich in Führung bringen. Niklas Stinnig überlauerte, dass der Gästekeeper etwas zu weit aus seinem Tor gekommen war und überlupfte Gaisecker zur 2:1 Führung. In der Folge versuchte natürlich Rosegg auf den Ausgleich zu drängen, Treffen verlegte sich aufs Kontern. Rosegg schaffte es allerdings nicht, wirklich gefährlich in Richtung Armin Sabutsch und Treffner Tor zu kommen. Treffen war eher das Team, welches einem Tor näher war, doch zweimal scheiterte man im Konter nach guten Chancen und verabsäumte somit die Vorentscheidung herbeizuführen. Am Ende blieb es beim 2:1 und Treffen konnte sich über den Heimsieg freuen.

 

Udo Ortoff (Trainer SV Treffen): "Es war heute gegen Rosegg das erwartet schwere Spiel. Wir haben aber von Beginn an versucht Druck zu machen, mussten aber den Rückstand hinnehmen. Durch einen Raketenstart in die zweite Hälfte konnten wir das Spiel drehen. Rosegg ist im vergleich zum Vorjahr stark verbessert und wir haben heute wieder einmal die Tore aus unseren Chancen nicht gemacht."

 

Die Besten: Martin Preissl (Verteidiger), Alexander Hasslinger (Mittelfeld) bzw. Oliver Kuttnig (Stürmer)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten