Vereinsbetreuer werden

Zu viel gefeiert? Rosegg feiert klaren 4:0-Sieg gegen Meister Arnoldstein

SV Rosegg
SV Arnoldstein

Der SV Rosegg gab auch im letzten Saisonspiel eine gute Figur ab und siegte mit 4:0 gegen den bereits feststehenden Meister SV WEB-STAPLER Arnoldstein. Eine Begegnung auf Augenhöhe? Mitnichten! Im Duell zweier vermeintlich ebenbürtiger Teams holte SV Rosegg den maximalen Ertrag. Im Hinspiel hatte Arnoldstein die Oberhand behalten und einen 5:3-Erfolg davongetragen.


Rosegg im Vorwärtsgang

Nikola Vindzanovic trug sich in der 16. Spielminute in die Torschützenliste ein. In der 29. Minute erhöhte Raphael Nocnik auf 2:0 für SV Rosegg. Die Hintermannschaft von Arnoldstein ließ bis zur Pause kein weiteres Tor zu und es ging bei unverändertem Stand in die Kabinen.

Arnoldstein nach Meisterfeier(n) im Tiefschlaf

Für ruhige Verhältnisse sorgte Lukas Christian Pernull, als er das 3:0 für SV Rosegg besorgte (59.). Nocnik gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für die Heimmannschaft (89.). Letztlich feierte der SV Rosegg gegen den SV WEB-STAPLER Arnoldstein nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Das große Potential von Rosegg blitzte in dieser Spielzeit häufig auf. Bringt man Konstanz in die Leistungen, wird im kommenden Fußballjahr mit Rosegg wieder zu rechnen sein. In der Offensive rief man in 30 Spielen nur eine mäßige Leistung ab. 63 Treffer sind eine ausbaufähige Bilanz. Der SV Rosegg beendet die Saison mit insgesamt 16 Siegen, drei Remis und elf Pleiten. Gegen Rosegg fanden die Gegner eine gefühlte Ewigkeit kein Mittel mehr. Ganze zehn Siege in Folge sammelte SV Rosegg zum Saisonabschluss.

Mit der ersten Position in der Abschlusstabelle nimmt SV Arnoldstein einen Aufstiegsplatz ein und wirkt kommende Saison eine Etage höher mit. Die Offensive war diese Saison das Prunkstück des Gasts, was durch 124 geschossene Tore auch zum Ausdruck kommt. Für Arnoldstein lief in dieser Spielzeit nahezu alles nach Plan, wie die Statistik von 23 Siegen, vier Remis und nur drei Pleiten eindrucksvoll belegt. Diese Niederlage wird man deshalb leicht verschmerzen können, es werden halt die Meisterfeiern in den Knochen und Köpfen der Spieler gesteckt haben.

2. Klasse B: SV Rosegg – SV WEB-STAPLER Arnoldstein, 4:0 (2:0)

  • 89
    Raphael Nocnik 4:0
  • 59
    Lukas Christian Pernull 3:0
  • 29
    Raphael Nocnik 2:0
  • 16
    Nikola Vindzanovic 1:0