Torfestival in Villach

Am Sonntagnachmittag traf der Tabellenführer in der 2. Klasse C auf den ASKÖ Techelsberg. Ein Heimsieg stand für die VSV Amateure auf dem Plan, die Frage war wohl nur, wie sich die Mannschaft aus Techelsberg gegen diese Niederlage wehren würde. Schlussendlich wurde die Wallner-Elf mit einem 9:0 aus dem Stadion geschossen.

 

Klare Führung nach Halbzeit eins

 

Es war wohl eine sogenannte 'gmahte Wiesn' für die Amateure aus Villach, obwohl man auf den Tabellenfünften traf und so war vielleicht die einzige Überraschung an diesem Fußballnachmittag, dass die Mannschaft von Trainer Wolfgang Wallner die Zuschauer bis zur 22. Minute auf die Folter spannte, denn so lange dauerte es, bis Julian Brandstätter sein Team in Führung brachte. Ivan Drmac sorgte dann in der 29. Minute für das 2:0 und Denis Gavran erhöhte auf 3:0 in der 43. Minute, gleichzeitig der Zwischenstand in dieser Partie.

Sechs weitere Treffer in zweiten Hälfte

Nach Wiederanpfiff durch Schiedsrichterin Monika Herkner ging es in der selben Tonart weiter. Techelsberg hatte in keiner Phase des Spiels die Chance einen Treffer zu erzielen, nicht einmal ein Ehrentreffer wollte gelingen. Denis Gavran, der knapp vor der Pause schon einnetzen konnte, stellte mit seinem zweiten Treffer im Spiel in Minute 56 auf 4:0. Auch Ivan Drmac machte sich in Minute 59 zum Doppeltorschützen und erzielte das 5:0. Nur wenige Augenblicke nach seiner Einwechslung in der 63. Minute traf Matthias Gangl zum 6:0 und Luka Caculovic, ebenfalls in Minute 63 gekommen, freute sich über den nächsten Treffer für die Heimischen. Er war es auch, der in der 87. Minute auf 8:0 stellte und schließlich wurde durch Sandro Ebner in der 90. Minute der 9:0 Endstand hergestellt.

Armin Pagitz (Sektionsleiter VSV Amateure): "Man muss sagen, dass Techelsberg sehr ersatzgeschwächt war, ihnen fehlten heute wichtige Stützen. Unsere Gäste sind aber trotzdem aufgelaufen und haben fair agiert, wir waren nichtsdestotrotz drückend überlegen und unser Gegner hatte keine Chance. Der Klassenunterschied war einfach deutlich zu spüren."

Wolfgang Wallner ( ASKÖ Techselberg): "Gegen  Die VSV Amateure zu gewinnen ist sehr schwer, sie haben gute Spieler, die teilweise auch in der Regionalliga auflaufen. Außerdem haben wir einige Stammspieler vorgeben müssen und so haben wir eigentlich mit einer Niederlage  gerechnet, so wie jeder Verein in der 2. Klasse C gegen die VSV Amateure damit rechnen muss. Ich muss allerdings anmerken, dass es doch eine Wettbewerbsverzerrung ist, wenn Spieler aus der Regionalliga hier mitspielen, aber das ist eben so."

von Almut Smoliner

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten